Philips: Update für Probleme mit Funk-Fernbedienungen (2012er TV-Modelle) – Update 1

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Jetzt bewerten!)
Loading...

Tachchen,

es gibt ein Update für TV-Geräte mit Funk-Fernbedienungen.

Fehlerbeschreibung:

„No normal RC reaction, double keypress needed on the RC before the TV reacts“

Folgende 2012er TV-Modelle sind davon betroffen:

  • 40PFL7007H/12, 40PFL7007K/12, 40PFL7007T/12
  • 40PFL8007K/12, 40PFL8007T/12
  • 42PFL6907H/12, 42PFL6907K/12, 42PFL6907T/12
  • 46PFL7007H/12, 46PFL7007K/12, 46PFL7007T/12
  • 46PFL8007K/12, 46PFL8007T/12
  • 46PFL9707S/12, 46PFL9707T/12
  • 47PFL6907H/12, 47PFL6907K/12, 47PFL6907T/12
  • 55PFL7007H/12, 55PFL7007K/12, 55PFL7007T/12
  • 55PFL8007K/12, 55PFL8007T/12
  • 60PFL9607S/12, 60PFL9607T/12

Problembehebung:

  1. Die Fernbedienung muss die Herstellungswoche 1218 (2012-05-03) oder neuer haben. Dies kann nachgeprüft werden, indem der Batteriedeckel der Fernbedienung geöffnet wird. Im Inneren ist die Angabe aufgedruckt. Wenn die Fernbedienung älter ist, muss die Fernbedienung ersetzt werden (Service anrufen).
  2. In den TV-Modus wechseln und auf der Fernbedienung 123654 drücken. Nun ist man im CSM (Consumer Service Menü). Hier kann man nichts kaputt oder falsch machen. Jetzt kann man mit den Hoch-/Runtertasten der Fernbedienung zwischen drei Seiten wechseln. Nun geht man auf Seite 2 und überprüft  unter “2.9 RF4CE Software” die Version. Wenn die Software älter als 0.12.0.0 ist, muss ein Update durchgeführt werden.
  3. Das Update kann auf zwei Wegen durchgeführt werden: Via USB-Stick oder via IP-Push.
    1. Via USB-Stick
      1. Es wird ein USB-Stick mit mind. 100 MB freien Speicher benötigt (keine USB-Festplatte nutzen)
      2. Stick mit FAT formatieren
      3. einen Ordner “upgrades” erstellen (ohne “”)
      4. Update herunterladen, ZIP entpacken und die entpackte Datei “updateRF4CE_prod_v20120501-12.upg” in den Ordner “upgrades auf dem Stick kopieren
      5. Stick vom PC sicher entfernen
      6. alle USB-Geräte vom TV abziehen und TV starten
      7. Stick anstecken
      8. “Home” –> “Konfiguration” –> “Software Einstellungen” –> “Lokale Upgrades”
      9. Die Datei auswählen und mit OK den Update-Prozess starten. Wenn das Update beendet ist, kommt eine Benachrichtigung. USB-Stick anschließend entfernen.
      10. Jetzt den TV in Standby bringen (2 Minuten warten, bis alle TV-Komponenten sich ausgeschaltet haben). Jetzt den TV stromlos (Stecker ziehen) machen. Nach zwei Minuten wieder den TV neustarten. Wenn jetzt der TV wieder läuft, wieder ins CSM gehen (siehe Punkt 2) und prüfen, ob unter 2.9 die neue Version zu sehen ist.
    2. Via IP-Push
      1. geht nur, wenn der TV mit dem Internet verbunden ist
      2. beim Service anrufen und das Problem schildern – möglicherweise “SCC 96329” erwähnen

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Quelle: Philips Forum

Update 1 (24.12.2012):

Da es ein paar Ungereimtheiten bzgl. der betroffenen TV-Modelle gibt, hier meine Vermutung (hab schon eine Anfrage bei Philips gestellt).

Man schaut sich im CSM Punkt 2.9 “RF4CE Software” an:

  • wird dort “RF4CE_255.255.0.0” angezeigt, enthält der TV nur einen Infrarotempfänger
  • wird dort z.B. “RF4CE_0.10.0.0” angezeigt, steckt im TV ein Funkempfänger
    • hier kann man nun das Update installieren und nach dem erfolgreichen Update steht hier “RF4CE_0.12.0.0”

Dementsprechend sollte der 6907 nicht zu den betroffenen TVs gehören, dafür aber die Sondermodelle 6777, 6877 und 6687.

Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Jetzt bewerten!)
Loading...

Tachchen,

hier mal ein kleiner bildlicher Vergleich zwischen dem 46PFL8007 und dem 46PFL9707 bzgl. der Bildqualität (Micro Dimming Premium, Bright Pro, …) und MothEye:

Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)
Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)
Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)
Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)
Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)
Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)
Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)
Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)
Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)
Philips 2012: 46PFL8007 vs. 46PFL9707 (PQ und MothEye)

Beim letzten Bild erkennt man sehr gut, wie stark die Reflexionen via MothEye reduziert sind.

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Philips 2012: LED Pro mit Micro Dimming Premium der 9000er Serie

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Jetzt bewerten!)
Loading...

Tachchen,

nachdem die 2012 Top-Modelle der 9000er Serie veröffentlicht wurden, sind ein paar Fragen aufgetaucht, die ich versuche zu beantworten.

Philips Micro Dimming Premium

So kommt bei der 9000er Serie der Begriff “Micro Dimming Premium” vor. Dieser beschreibt die Art der Hintergrundbeleuchtung. In diesem Fall ist ein “2D Dimming” (Direct LED) gemeint…

bei der eine große Zahl von LEDs gleichmäßig hinter dem Panel angeordnet ist. Dabei sind die Backlight-LEDs in über 200 Segmente aufgeteilt, die individuell angesteuert werden können. Beim Dimmen der Hintergrundbeleuchtung wird die Intensität auf der Grundlage des dargestellten Signalpegels in jedem Segment dynamisch moduliert: Hinter den Bildbereichen, in denen dunkle Szenen dar-gestellt werden, wird die LED-Intensität individuell gedimmt und hinter schwarzen Bereichen des dargestellten Bildes ganz abgeschaltet. Hierdurch kann das Panel ein wesentlich tieferes Schwarz darstellen als dies auf TV-Geräten mit Hintergrundbeleuchtung nach dem Edge-Prinzip möglich ist.

Micro Premium Dimming beseitigt die Nachteile des Micro Dimming an Edge-LED-Panels. Bei Edge-LED-Panels sind die LEDs in zwei Steifen auf beiden Seiten des Bildschirms angeordnet. Diese Anordnung bringt es mit sich, dass sich eine Veränderung der Intensität der LED-Hintergrundbeleuchtung immer auf den gesamten Bildschirm auswirkt. Daher werden bei Displays mit Edge-LEDs immer Hintergrundbeleuchtungspegel verwendet, die einen Kompromiss zwischen dunklen und hellen Bildbereichen darstellen.

Der Vergleich zwischen Micro Dimming und Micro Dimming Premium zeigt deutlich, woher die Qualitätsunterschiede stammen: Je individueller die Segmente einer LED-Hintergrundbeleuchtung angesteuert werden, desto besser ist das Dimming. Die Anzahl der Segmente ist hier entscheidender als die Anzahl der verwendeten LEDs.

Die wichtigste Frage, die sich das interessierte Publikum dabei immer stellt: Wieviele LED-Zonen haben die beiden 9000er TVs. Hier nun die Antwort:

  • 46PFL9707S/12: 224 Zonen
  • 60PFL9607S/12: 240 Zonen

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Zitatquelle: “Innovationen für Bildqualität bei Philips TVs”, Press Backgrounder, August 2012

Philips: Die Highlights der IFA 2012

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Jetzt bewerten!)
Loading...

Tachchen,

eine kurzer Überblick über die 2012er IFA-Highlights von Philips:

Pressemitteilungen:

Bildqualität in Vollendung: TP Vision kündigt die von der EISA preisgekrönten Philips Smart LED-TVs der 9000er Serie an

  • Die Philips Smart LED-TVs der 9000er Serie bieten exzellenten Kontrast, höchste Helligkeit, lebendige Farben und hervorragende Bewegungsschärfe.
  • Das weiterentwickelte dreiseitige Ambilight Spectra XL vergrößert den Bildschirm mehr denn je.
  • Der Philips 46PFL9707 mit Moth Eye-Filter für einen nahezu reflexionsfreien Bildschirm wurde von der EISA zum „EUROPEAN LCD TV 2012-2013“ gekürt.

TP Vision präsentiert rahmenlose Philips Smart TV-Serie

  • Der puristische Look der Philips PFL6900 Smart TVs fügt sich perfekt in jedes moderne Ambiente ein.
  • Trotz des schlanken Designs gibt es keine Kompromisse bei Ambilight und Anschlussmöglichkeiten.
  • Erstklassiges Fernseherlebnis durch Smart TV, 3D, Full HD, Micro Dimming und 600 Hz Perfect Motion Rate (PMR) für perfekte Bewegungsschärfe.

Philips Smart TVs verbinden TV-Genuss mit der Welt des Social Media

  • Neue Social App erlaubt Fernsehen und Posten in Social Media zeitgleich.
  • YouTube Rental Service über Philips Smart TV demnächst verfügbar.
  • Benutzerfreundlichkeit ist im Fokus bei Philips Smart TV.

Neue Apps von CHIP TV, FOCUS Online und TV SPIELFILM auf Philips Smart TVs

Die Vielfalt von Apps auf Philips Smart TVs nimmt weiter zu. Mit CHIP TV, Focus Online und TV Spielfilm starten zur IFA drei weitere besonders interessante Angebote. Die von CELLULAR speziell für Smart TVs entwickelten Medien-Apps zeigen das Innovations- und Nutzungspotenzial auf Basis modernster Hardware- und App-Technologien.

Die faszinierende Kombination von Funktion und Form: die neue Philips DesignLine Edge TV-Serie

  • Das pure Design und der Farbton Perlweiß passen perfekt in jedes moderne Wohnambiente.
  • Neueste Smart TV-Funktionen bieten einfache Bedienung und fast grenzenlosen TV-Spaß.
  • Höchste Bildqualität und lebensechte 3D-Wiedergabe sorgen für ein begeisterndes TV-Erlebnis.

Zwei Philips Fernseher erhalten EISA 2012-2013 Awards

  • Der Philips 46PFL9707 wird von der EISA wegen seiner hervorragenden technischen Daten als „EUROPEAN LCD TV 2012-2013“ ausgezeichnet.
  • Der Philips 55PFL6007 wird dank seiner Energieeffizienz und dem effizienten Einsatz von Edelmetallen von der EISA zum „EUROPEAN GREEN TV 2012-2013“ gekürt.
  • Die Philips TVs werden mit dem EISA Green Award zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet.

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Philips 2012: Neuer Multituner für 9000er Modelle 46PFL9707 und 60PFL9607 (Update 1)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Jetzt bewerten!)
Loading...

Tachchen,

die zwei Modelle der 2012er 9000er Serie (UVP-Preise hier) werden einen neuen Multituner spendiert bekommen (der ursprünglich geplante 2012er 21:9 Gold 50CIN6907 hätte diesen auch integriert gehabt). Dies äußert sich auch in der Modellbezeichnung:

  • 46PFL9707S/12
  • 60PFL9607S/12

Im Vergleich zu den Vorjahren (mit H-, K-, T- und M-Modellen) vereint der S-Tuner folgende Empfangsarten:

  • analoge Kabel
  • DVB-C
  • DVB-T2
  • DVB-S2

Es ist davon auszugehen, dass auch DVB-T und DVB-S unterstützt werden. Es sei zu beachten, dass “Multituner” heißt, dass eine Hardware alle Empfangsarten unterstützt. Also nicht, dass man z.B. jetzt vier separate Tuner eingebaut hat.

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Update 1 (20.8.2012):

Nach einem Hinweis bin ich nochmal in mich gegangen. Aktuell sind ja auch zwei Tuner verbaut: einer für DVB-S(2) und einer für die restlichen Empfangsarten. Jetzt gibt es die Möglichkeit, dass Letzterer einfach um DVB-T2 erweitert wurde oder es gibt eine komplette Neuentwicklung, bei dem wirklich eine Hardware alles unterstützt. Wir werden sehen…