Philips: Übersicht der TVs mit DVB-T2 HD Unterstützung

DVB-T2 HD

Tachchen,

am 29. März 2017 wird in vielen Regionen Deutschlands DVB-T abgeschaltet und DVB-T2 HD geht in den Regelbetrieb. Dieser Blogeintrag soll ein wenig zur Orientierung dienen, welche Philips TV-Modelle /-Geräte DVB-T HD unterstützen.

Allgemeines:

  • DVB-T2 HD nutzt in Deutschland als Kompressionsalgorithmus H.265 (auch HEVC genannt)
  • Alle Philips TV-Geräte Baujahr 2014 und älter können über die internen Tuner kein DVB-T2 HD empfangen
    • es gibt TV-Modelle, die DVB-T2 laut Datenblatt unterstützen, jedoch nur mit dem Komprimierungsalgorithmus H.264 (wird beispielsweise in Skandinavien genutzt)
  • An der TV-Modellbezeichnung kann man ablesen, ob der TV einen DVB-T2-Tuner enthält:
    • xxPXTxxxx/xx – hier ist das T wichtig (analog, DVB-C, DVB-T(2))
    • xxPXSxxxx/xx – hier ist das S wichtig (analog, DVB-C, DVB-T(2), DVB-S(2))
  • Es werden unverschlüsselte (z.B. die Öffentlich-rechtlichen Sender) und verschlüsselte Sender übertragen. Um verschlüsselte Sender zu entschlüsseln/ansehen zu können, ist ein CI-Modul + Smartcard (für die man ein Abo benötigt) notwendig.
  • Bei Unsicherheiten im Datenblatt im Abschnitt Tuner nach “DVB-T2 HD” (das HD ist wichtig) schauen

Übersicht der TV-Serien, die in Deutschland zum Empfang von DVB-T2 HD geeignet sind:

WeiterlesenPhilips: Übersicht der TVs mit DVB-T2 HD Unterstützung

Philips: Amazon Video App verfügbar

Philips Amazon Video App

Tachchen,

es ist soweit. Die Amazon Video App ist auf den unten gelisteten Philips TV-Modellen /-Fernsehern aktuell verfügbar. Die Tabelle wird laufend aktualisiert.

WeiterlesenPhilips: Amazon Video App verfügbar

Philips: 5 GHz WLAN und nutzbare Kanäle

Tachchen,

ab den 2014er TV-Generation unterstützen viele TV-Modelle (Androiden und MTK-Geräte) von Philips das 5 GHz Frequenzband zur Verbindung im WLAN. Jedoch gibt es hier Einschränkungen, was die unterstützten Kanäle angeht.

So werden aktuell von den 2014er TV-Geräten folgende Kanäle unterstützt:

  • 36, 40, 44 und 48

Aufgrund des fehlenden DFS-Features, gehen folgende Kanäle nicht:

  • 52, 56, 60, 64, 100, 104, 108, 112, 116, 120, 124, 128, 132, 136 und 140

Toengel@Alex

Update 1 (9.10.2018):

Es gibt inzwischen auch ein offizielles FAQ von Philips dazu.

Philips: Anleitung, wie man jede beliebige Android-App auf Android-TVs installieren kann (Update 7)

Android

Tachchen,

aktuell kann man nicht sehr viele Android-App auf den Android-TV-Geräten von Philips installieren, was sich jedoch aus Entwicklersicht leicht ändern lässt. Bis dahin gibt es jedoch auch einen Weg, jede beliebige Android-App auf den Android-TVs zu installieren:

WeiterlesenPhilips: Anleitung, wie man jede beliebige Android-App auf Android-TVs installieren kann (Update 7)

Philips: Fernbedienung koppeln/entkoppeln bei Android-TVs

Philips 2014: Remote Control of 65PUS9809

Tachchen,

das Koppeln/Entkoppeln bei den Android TV-Geräten verläuft ein wenig anders, als den vorherigen Jahrgängen mit Funkfernbedienung:

Koppel:

  • Rote und blaue Taste gleichzeitig drücken

Entkoppeln:

  • Vorspulen + Mute (Stummschalten) + 0 gleichzeitig drücken

Quelle: Philips Forum

Toengel@Alex

Update 1 (30.6.2016):

Bluetooth-Fernbedienungen koppeln/entkoppeln/Reset

Update 2 (28.10.2019):

Allgemeiner Hinweis zum Koppeln, falls es nicht klappt: TV vom Strom nehmen, Batterien aus der FB nehmen, nochmal probieren

Bitte auch ins Handbuch schauen, oft steht dort beschrieben, wie die FB gekoppelt wird.

Philips: Geänderter Update-Prozess bei Android-TVs

Android TV Logo

Tachchen,

mit den Android TV-Geräten kommt auch eine neue Updateprozedur:

  • “autorun.upg” im Wurzelverzeichnis eines USB-Sticks bleibt gleich
  • Upgrade Dateien sind “etwas” größer als bisheriges Updates (~400MB). Sobald der Stick am TV eingesteckt ist, “lädt” der TV das Update erst mal “runter” (das Update wird in den internen Speicher übertragen).
  • Anschließend startet der TV neu (das soll so, keine Panik).
  • Nun erscheint der eigentliche Installationsscreen, wer bei einem Androiden-Gerät schon mal Updates gemacht hat, wird diesen von der Art her erkennen.
  • Das Update dauert aufgrund seiner Größe länger als man das bisher gewohnt ist.
  • Der TV startet nach dem Update automatisch neu.
  • Anschließend müssen die Apps neu initialisiert werden, auch wenn der TV scheinbar normal läuft, es kommt noch eine zusätzliche Meldung, die man auch von anderen Androiden kennt (“Apps werden aktualisiert x von x”).

Aktionen wie, Stromlos etc. sind vorerst nicht notwendig.

Quelle: Philips Forum

Toengel@Alex

Update 1 (23.11.2014):

Ab Firmware Version 9.32.118 für die 2014er Android-TVs ist es notwendig, den TV mind. 1 Minute vom Strom zu trennen.

Update 2 (19.2.2015):

Meine Empfehlung für ein Android-Update:

  • Update wie oben beschrieben installieren
  • Wenn der TV wieder läuft: 5 Minuten an lassen, dann in Standby bringen
    • Um zu prüfen, in welchem Status sich der TV befindet, empfehle ich eine USB-HDD/-Stick mit Status-LED. Erst wenn die Status-LED aus ist, ist der TV richtig runtergefahren. Auch hilfreich ist es – falls der TV via LAN am Router/Switch hängt – die LAN-LED am Router/Switch zu beobachten. Erst wenn dies aus ist, ist der TV richtig aus!
    • Bildschirm aus ist nicht immer gleich Standby!!!
  • Stecker ziehen für 2 Minuten
  • Stecker wieder einstecken. Jetzt warten, bis der TV im richtigen Standby ist (siehe Beschreibung bzgl. einer Status-LED am USB-Gerät/LAN)
  • Jetzt TV wieder anschalten und 5 Minuten warten bis zur ersten Interaktion. Der TV macht beim Kaltstart so Einiges, was Zeit braucht.
  • Ich würde den TV jetzt nochmal Aus- und wieder einschalten via Standby. Aber bitte die Wartezeiten einhalten (richtige Standby)