Philips 2018: Saphi – das neue Philips Smart System

Philips 2018: Saphi – das neue Philips Smart System

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Jetzt bewerten! (bisherige Bewertungen: 5)
Loading...

Tachchen,

Philips nutzt seit einigen Jahren drei verschiedene Systeme als Basis:

  1. Android TV im Premium- und Mainstream-Bereich (inkl. Philips SmartTV mit der Philips App Gallery)
  2. linuxbasiertes System mit Philips SmartTV und der Philips App Gallery im Mainstream-Bereich
  3. TV-Geräte ohne Netzwerk-/Internetfunktionalität im Einsteigersegment

Mit dem Jahrgang 2018 wurde das unter 2. genannte System überarbeitet und bekommt den offiziellen Namen: Philips Smart System Saphi.

Saphi ist eine Abkürzung und steht für:

  • S = Speed (Geschwindigkeit)
  • A = Agility (Agilität)
  • P = Performance (Leistungsfähigkeit)
  • H = Heritage (Kulturerbe)
  • I = Integration (Integration)

Mit Heritage/Kulturerbe ist gemeint, dass weiterhin die alten SmartTV Apps noch unterstützt werden, d.h. die Philips App Gallery.

Die GUI ist dabei dreigeteilt:

  1. Eine Menüzeile mit den Hauptpunkten Quellen, Fernsehen, Apps, Suche und Einstellungen
  2. Details zu den unter 1) gelisteten Punkte (z.B. Eingangquellen)
  3. Weiterführende Informationen, Auflistungen

Die Reihenfolge der Icons im Menüband 2 kann neu angeordnet werden. Beispielsweise kann so im Quellenmenü HDMI-Port-2 an erste Stelle geschoben werden.

Philips: 2018: Philips Smart System Saphi
Philips: 2018: Philips Smart System Saphi

 

Philips: 2018: Philips Smart System Saphi
Philips: 2018: Philips Smart System Saphi

 

Philips: 2018: Philips Smart System Saphi
Philips: 2018: Philips Smart System Saphi

 

Philips: 2018: Philips Smart System Saphi
Philips: 2018: Philips Smart System Saphi

 

Philips: 2018: Philips Smart System Saphi
Philips: 2018: Philips Smart System Saphi

Die 2018er Philips Saphi-Geräte benutzen ein Linux Betriebssystem auf einer Hardware-Plattform, die einen Mediatek-Chip (nach meinen Informationen einen MT5802) nutzt. Vorteil dieses Chips ist es unter anderen, dass diese den Videocodec VP9 mit Profil 2 in Hardware unterstützt. Dieser Codec wird von YouTube für 4K- und HDR-Inhalte genutzt. Aktuell ist noch nicht bekannt, ob die vorhandene YouTube-App auf der Saphi-Plattform auch 60 fps unterstützt – dies versuche ich noch herauszufinden.

Philips: 2018: Philips Smart System Saphi - YouTube
Philips: 2018: Philips Smart System Saphi – YouTube

 

Philips: 2018: Philips Smart System Saphi - YouTube
Philips: 2018: Philips Smart System Saphi – YouTube

Neben YouTube sind auch die Steaming Apps von Netflix und Amazon Video vorhanden. Letzteres jedoch ohne HDR, da Amazon bestimmte Voraussetzungen für die HDR-Freigabe macht (neben der allgemeinen Zertifizierung und der daraus resultierenden Freigabe der App). Hier scheitert es an der technisch möglichen Helligkeit der Displays.

Toengel@Alex

Update1:

So wie ich es verstanden habe, gibt es zwei App Stores:

  • App Gallery (die alten Apps aus der Philips App Gallery)
  • Smart TV (neue Apps aus dem Smart TV Store)

Toengels Philips Blog gibt es seit Oktober 2010. Anfänglich spezialisiert auf den Philips Cinema Platinum 21:9 (55PFL9955H/12), fokussiert sich dieser Blog inzwischen auf viele Themen rund um Philips TV, Philips AVM (Audio, Video, Multimedia) und Philips Hue. Unterstützen kannst du diesen Blog beim Einkauf über Amazon oder via PayPal-Spende.