Philips: TV Firmware Downgrade Anleitung

Philips Firmware Update

Tachchen,

[bitte den ganzen Blogeintrag erst komplett druchlesen (inkl. der Updates)]

wenn jemand mit der aktuellen Firmware nicht zufrieden ist und wieder eine alte Version installieren will, kann ein Downgrade durchführen. Zu beachten ist:

  • Philips empfiehlt generell nicht einen Downgrade, deshalb biete Philips auch keine alten Firmwareversionen zum Download an. Lieber auf eine neue Version warten (kommt in regelmäßigen Abständen)
  • sicher downgraden kann man nur in einem Software-Branch (hier als Beispiel 2010er TV Firmware-Versionen): also von 140.27 zu 140.25 oder 140.23 – NIEMALS von einer 140.xx zu einer 75.xx Version downgraden (dies kann den Fernseher in einen undefinierten Zustand bringen und man muss den Service kommen lassen)
  • aktuelle Softwareversionen und andere Daten lassen sich im CSM auslesen

Hier die Vorgehensweise (für TVs, die kein Android als Betriebssystem haben):

  • TV ist ausgeschaltet (hard off – KEIN Standby – also Stecker ziehen)
  • die Datei “autorun.upg” des gewünschten Updates in die Wurzel eines USB-Sticks kopieren
  • die OK-Taste (oder “Pfeil nach unten”-Taste) drücken und gedrückt halten. Dabei den TV einschalten (USB-Stick muss eingesteckt sein)
    • das Steuerkreuz auf der Rückseite der TVs geht auch
  • Nun erscheint das Software Update-/Downgrade-Menü
  • Auswahl der Datei “autorun.upg”, welche man zuvor auf den USB-Stick kopiert hat

Quelle: Philips Support Forum

Toengel@Alex

Update 2 (9.6.2011):

To all users,

We as Philips do not support any downgrade of our sets. In some cases a downgrade can have negative effects and will influence the way your TV set will work.
Reason for this is that the software has to be in line with the standby software that is programmed in your set. This can only be done through a workshop.
If the downgrade software and the standby software are not in line it can happen that your TV will not start up any longer.

Quelle: Philips Support Forum

Update 3 (21.6.2012):

Noch ein Hinweise, was die Downgrade-Methode noch für Auswirkungen hat:

this command clears all debug dumps from the flash and resets dump count to zero

Quelle: Philips Community Forum

Update 4 (21.12.2014):

Wenn man einen 2012er TV oder neuer mit doppelseitiger Fernbedienung hat, funktioniert die Anleitung nicht, da die Fernbedienung via Funk mit dem TV kommuniziert. Jedoch ist die Funk-Funktion zu dem Zeitpunkt noch nicht geladen. Jedoch haben diese TVs auch einen Infrarot-Empfänger eingebaut. Somit kann man für diese Vorgehensweise eine passenden IR-Fernbedienung nutzen.

Update 5 (21.12.2014):

Bei TVs mit Android als Betriebssystem funktioniert diese Anleitung nicht!

Update 6 (20.5.2015):

Bei den Androiden sollte der Downgrade doch funktionieren, wenn man anstatt der Tasten auf der Fernbedienung die Tasten auf der TV-Rückseite (Steuerkreuz) nutzt (Pfeil nach unten). Ich habe dies aber noch nicht selbst getestet.

Update 7 (29.7.2015):

Philips TV Firmware Archiv

Update 8 (27.4.2016):

Downgrade für TVs mit “Android TV” (nicht alle Serien, auch keine 2014er TVs mit Android 4.2.2):

  1. Telnet Server & Network adbd auf dem TV installieren (über den Playstore)
  2. adb debug connection USB to network aktivieren
  3. Minimal ADB and Fastboot auf dem PC installieren (PC muss im gleichen Netzwerk wie der TV sein)
  4. Minimal ADB and Fastboot auf dem PC starten und folgendes eingeben
  5. adb start-server (Enter drücken)
  6. adb connect „die IP des TV“ (z.B. adb connect 192.168.1.20) (Enter drücken)
  7. adb reboot recovery (Enter drücken)

Der TV sollte jetzt einen reboot machen und im Up-/Downgrade Modus starten

Quelle: Kommentar hier im Blog

Update 9 (3.10.2017):

  • Minimal ADB and Fastboot auf dem PC installieren (PC muss im gleichen Netzwerk wie der TV sein)
  • USB-Stick mit FAT32 formatieren und die gewollte Firmware-Datei auf den USB-Stick kopieren (*.upg im Wurzelverzeichnis)
  • TV einschalten
  • USB-Stick einstecken
  • Minimal ADB and Fastboot auf dem PC starten und folgendes eingeben
  • adb start-server (Enter drücken)
  • adb connect „die IP des TV“ (z.B. adb connect 192.168.1.20) (Enter drücken)
  • adb reboot recovery (Enter drücken)
  • Im Recovery-Menü
    • Clear Cache
    • Update installieren
    • Clear Cache
    • Neustart/Reboot

Update 10 (21.12.2018):

Theoretisch sollte auch folgendes gehen (ohne Software am PC sozusagen)

  • Im Google Play Store die APP Termux suchen und installieren
  • App starten
  • Befehl eingeben: reboot recovery (Enter drücken)
  • TV sollte neu starten und im Recovery-Menü landen
  • Im Recovery-Menü:
    • Clear Cache
    • Update installieren
    • Clear Cache
    • Neustart/Reboot

Update 11 (12.3.2019):

Downgrade mit Upgrade-Loader.pkg (nur Android TV)

Philips 58PFL9955: “Bildschirm stummschalten” in Net-TV-Apps

Tachchen,

wer in Net TV eine Radioapplikation nutzt, stört es manchmal, dass man den Bildschirm nicht stummschalten kann (“Bildschirm stummschalten” ist eine Funktion, um Energie zu sparen) – so auch beim 58PFL9955. Normalerweise kann man im Fernsehmodus die grüne Taste drücken und dann “Bildschirm stummschalten” wählen. Jedoch ist die Funktion nicht in Net-TV-Applikationen verfügbar .

Jedoch gibt es einen Trick dies zu ändern und auch im Net TV den Bildschirm abzuschalten:

  • Taste mit den drei Senkrechtbalken (Menü “Anpassen”, rechts unterhalb des Navigationskreuzes) wählen
  • zu einem Untermenü gehen (bspw. Ambilight) und dort OK drücken – jetzt hat man die Auswahl zwischen Ambilight an und aus
  • jetzt die grüne Taste drücken
  • und “Bildschirm stummschalten” wählen

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Philips 58PFL9955: WiFi-MediaConnect auch über LAN (Update 1)

Tachchen,

da ich seit dem letzten Wochenende, meinen 58PFL9955 über LAN verbunden habe (mich haben diverse Verbindungsabbrüche in Mediatheken-Streams über WLAN genervt), habe ich gleich mal die Gelegenheit genutzt, WiFi-MediaConnect einem LAN-Test zu unterziehen.

Anders als zuvor immer propagiert, funktioniert dies bei mir auch über das kabelgebundene LAN. Da ich hier nur einen leistungsschwachen PC habe, ist die Auflösung nicht sehr groß, aber eine AVI mit Ton ließ sich problemlos übertragen. Ein leichtes Ruckeln konnte ich feststellen, was ich jedoch auf meinen schwachen PC schiebe.

WiFi-MediaConnect
WiFi-MediaConnect

Philips bestätigt in seinen FAQs indirekt, dass WiFi-MediaConnect via kabelgebundenen Netzwerk auch funktioniert.

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Update 1:

Nach ein paar Recherchen und mit Hilfe von User Lake292 (37PFL7605H) aus dem Philips Support Forum konnten wir noch folgende Beobachtungen machen: WiFi-MediaConnect funktioniert nur über die LAN-Schnittstelle, wenn ein WLAN-Dongle am TV vorhanden ist. Da beim 21:9 58PFL9955 der WLAN-Dongle bereits integriert ist, klappte es bei mir auf Anhieb. Ich nehme an, dass bei der Erkennung eines WLAN-Moduls bestimmte Softwaremodule im TV geladen werden, die für MediaConnect notwendig sind.

Zum Thema Ton: WiFi-MediacConnect überträgt nur 2.0 Stereo Ton.

Philips 58PFL9955: Fehlende Bildinhalte? (Update 2)

Tachchen,

gerade läuft im ZDF Bank Job. Ich schaue auf meinem Philips 58PFL9955 über digitales Kabel (also nutze ZDF HD) und kann mich über die gesendete Qualität nicht beschweren. Nebenbei habe ich mit den Zoom-Funktionen rumgespielt. Da die Sendequell digital vorliegt, gibt es auch die Zoom-Einstellung “Nicht skaliert”. Das sie so aus (sorry für die schlechte Foto-Qualität):

Zoom mode: unscaled
Zoom mode: unscaled

Man beachte auf dem obigen Bild den Abstand links vom ZDF-Logo zum schwarzen Rand!

Nun das ganz im normalen 16:9-Modus:

Zoom mode: 16:9
Zoom mode: 16:9

Auch hier beachte man den Abstand links vom ZDF-Logo zum schwarzen Rand! Wenn meine Augen mich nicht täuschen, fehlt hier einiges an Bildinformation.

Auch in den anderen Zoom-Modi ist der Abstand links vom Logo kleiner als im unskaliert dargestellten Videobild.

Maximal sichtbare Größe:

Zoom mode: maximum viewable size
Zoom mode: maximum viewable size

Autozoom (links und rechts sind kleine schwarze Streifen):

Zoom mode: autozoom
Zoom mode: autozoom

Superzoom:

Zoom mode: superzoom
Zoom mode: superzoom

Superzoom 16:9:

Zoom mode: superzoom 16:9
Zoom mode: superzoom 16:9

Zoom 16:9:

Zoom mode: zoom 16:9
Zoom mode: zoom 16:9

Cinema:

Zoom mode: cinema
Zoom mode: cinema

Cinema mit Untertitel:

Zoom mode: cinema with subtitle
Zoom mode: cinema with subtitle

Breitbild:

Zoom mode: widescreen
Zoom mode: widescreen

Fazit:

Warum wir im Vergleich zum unskalierten Modus (das vom Sender zur Verfügung gestellte Bild) in allen Zoom-Modi links und rechts leicht das Bild abgeschnitten? Ich kann verstehen, wenn du Zoom-Funktionen oben und unten was abgeschnitten wird, aber links und rechts? Hier nochmal zur Verdeutlichung:

Zoom mode: unscaled vs. 16:9
Zoom mode: unscaled vs. 16:9

Ich habe das gleiche Verhalten beim Abspielen einer Blu-ray mit meinem BDP9600 nachvollziehen können! Es wird vom unskalierten Bild links und rechts etwas abgeschnitten in allen Zoom-Modi!

@Philips

Bitte fixen!

Update 1:

Nach den Informationen in den Kommentaren (Danke!) scheint dies ein Überbleibsel aus analogen Zeiten zu sein und wird als Overscan (auch Underscan) bezeichnet. Eigentlich nicht notwendig bei digitalen Bildsignalen wie Blu-ray…

Update 2:

OK, den Overscan kann man ja gut einstellen am TV. Bei mir war der Wert auf 9 (von maximal 10) eingestellt, was natürlich schon einiges an Bildinformationen schluckt. Ändern kann man dieses Verhalten unter (natürlich nur, wenn nicht der “unskaliert”-Modus gerade aktiv ist):

HOME > Konfiguration > TV-Einstellungen > Bild > Bildschirmränder

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Philips: Videostore für Deutschland (Videoload) im Februar (Update 12)

Tachchen,

nach neusten Informationen geht der Videostore in Deutschland im Februar 2011 online. Für die kompatiblen Blu-ray-Player und TV-Geräte benötigt man eine SD-Card, die Philips kostenlos zur Verfügung stellt.

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Update 1 (8.2.2011):

Aktuell ist wohl die bremsende Partei Videoload und es liegt nicht an Philips, dass der Service nicht schon längst online ist. Also bitte bei Videoload sich erkundigen/beschweren, woran es liegt!

Update 2 (9.2.2011):

Antwort des Videoload-Service auf meine E-Mail-Anfrage:

Vielen Dank für Ihre E-Mail, gerne helfen wir Ihnen weiter.

Im ersten Quartal 2011 sind wir auch auf den Philips Geräten via NetTv zu erreichen. Dafür benötigen Sie einen NetTv-fähigen Philips Fernseher der 7000er, 8000er oder 9000er Serie mit SD-Karten Slot oder einen NetTv-fähigen Philips Blu-Ray Player der 7000er, 8000er oder 9000er Serie mit SD-Karten Slot.

Wir hoffen, dass wir Ihnen behilflich sein konnten.
Für weitere Fragen, Wünsche und Anregungen stehen wir gern zu Ihrer
Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr T-Home Team

Also kann es ja nur noch bis Ende März dauern.

Update 3 (11.2.2011):

Inzwischen gibt es über Net TV einen alternativen Videostore, der ohne SD-Card funktioniert. Also auch für die 2009er Modelle. Einfach in der App-Kategorie “Neu” Viewster auswählen. Aktuell gibt es dort jedoch nur B-Movies. Kosten:

  • 1,99 EUR pro Film für 48h
  • 9,99 EUR pro Monat

Update 4 (14.3.2011):

Videoload scheint ihren seit der IFA2010 (September 2010) geplanten VOD-Service nicht auf die Reihe zu bekommen. Aktuell ist im ersten Quartal nicht mehr mit einer Veröffentlichung zu rechnen. Auch gibt es noch keinen Plan für die Zukunft, wann Videoload online geht – wenn überhaupt.

Aber Philips scheint/ist wohl schon im Kontakt mit anderen VOD-Anbietern in Deutschland (zu sein). Ich wünsche mir Maxdome!

Update 5 (5.4.2012):

Reaktion auf eine Anfrage, warum Videoload trotz “Ankündigung” für das erste Quartal noch nicht verfügbar ist:

Der Release von Videoload auf Philips TV hat sich leider auf Ende zweites Quartal verschoben.

Ohne Worte…

Update 6 (27.4.2011):

Inzwischen ist auch Viewster (siehe Update 3) seit etwa Anfang April offline bzw. nicht mehr in Net TV vorhanden. Grund: unbekannt.

Update 7 (28.4.2011):

Viewster ist doch im Net TV noch vorhanden. Hatte mich bei der Übersichtsliste orientiert, da dort Viewster nicht mehr vorhanden ist. Sorry!

Update 8 (26.5.2011):

Wie Leser smart in den Kommentaren schreibt, scheint nicht mal mehr das 2te Quartal Ziel für eine Freischaltung zu sein. Traurig!

Update 9 (16.6.2011):

Erneute Nachfrage von mir mit folgender Antwort:

Der Start von Videoload auf NetTV verzögert sich leider. Wir arbeiten mit Hochdruck daran.

Sobald der Dienst verfügbar sein wird werden wir das entsprechend kommunizieren.

Gähn!

Update 10 (1.7.2011):

Philips hat heute bekanntgegeben, dass Videociety die Nachfolge von Videoload antreten wird. Für die 2010er TV-Serien ist das Angebot bereits verfügbar. Weiter Informationen hier. Danke Philips!

Update 11 (2.12.2011):

Eine erneute Nachfrage bei Videoload:

Die Einführung verzögert sich, bitte haben Sie Verständnis.

Die App an sich ist technisch gesehen schon lange fertig, aber Videoload bekommt es nicht gebacken. Seien es Lizenz-Probleme oder fehlende Unterschriften. Traurig und peinlich. Öffentlichkeitsarbeit = 0.

Update 12 (18.12.2012):

Ich habe nach 10 Monaten mal wieder nachgefragt, da Samsung vor kurzem eine Videoload-App bekommen hat. Folgende Antwort kam:

Unser Ziel ist es auf allen relevanten internetfähigen Fernsehgeräten und Blu-ray Playern verfügbar zu sein. Ein genauer Zieltermin für Phillips ist derzeit nicht bekannt, wird aber für 2013 anvisiert.

Philips: Kostenlose SD-Card für Videostore

Tachchen,

da schon öfter ein paar Fragen bezüglich der kostenlosen SD-Card (bzw. SDHC) für den Videostore aufkamen, hier nochmal ein paar Infos:

  • die kostenlose SD-Card gibt es nur für Geräte, die Videostore-Funktionalität haben
  • man muss bei Club-Philips registriert sein (via TV oder Web) und alle Angaben machen
  • 4 GB sind auch ausreichend (auch wenn das Handbuch 8 GB für HD-Inhalte empfiehlt)
  • die SD-Card sollte nach zwei Wochen geliefert worden sein, wenn nicht, sollte man den Philips Support anrufen

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Toengels Philips Blog via WhatsApp-Kanal folgen (Bild antippen/anklicken)!

WhatsApp Logo

Join Toengels Philips Blog on the new WhatsApp channel (tap/click image)!