Philips 2016: OLED 55POS901F/12 hat ein 3D-Panel

Philips 2016: OLED 55POS901F/12 hat ein 3D-Panel

()

Tachchen,

wie ich am Rande des Philips 2017 TV Launch Events in Madrid mitbekommen habe, hat der 2016er OLED 55POS901F/12 ein 3D-Panel verbaut. Jedoch bietet der TV von Haus aus keine 3D-Unterstützung via Software an. Jedoch…

.. kann man wohl mit potenter PC-Hardware (4K-Grafikkarte) und den richtigen PC-Einstellungen dem TV über HDMI ein 3D-Signal zusenden und anschließend mit passiven 3D-Brillen 3D-Inhalte auf dem OLED genießen.

Beispielsweise soll man in PowerDVD in den 3D-Optionen auf “Row-interleaved” umstellen, um das passende 3D-Format zu erzeugen. Inwiefern man die 3D-Einstellungen über die Grafikkarten-Treiber auch für andere Programme erzwingen kann, kann ich leider in Ermangelung passender Hardware nicht sagen.

Über Feedback / Testergebnisse würde ich mich in den Kommentaren freuen.

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Die Bewertung des Beitrags ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

15 Gedanken zu “Philips 2016: OLED 55POS901F/12 hat ein 3D-Panel”

  1. Wurde mich auch interessieren ob bei diesem teuren modell 3D ohne schreckliches ghosting funkt. In support forum von philips hört man nie das 3D richtig funktioniert bei philips TVs.

  2. Also das wäre ja mal eine Hammer Info! Wollte wegen fehlendem 3D jetzt schon zur Konkurrenz wechseln, auch wenn mir Ambilight sehr fehlen würde. Sollte die Info tatsächlich stimmen, würde ich das ganze nochmal überdenken. Ich frage mich aber trotzdem warum Philips das nicht direkt anbietet, wenn schon ein 3D fähiges Panel verbaut ist?

  3. Würde das auch mit einer PS4 PRO als “Zuspieler” gehen? Also eine 3D-Bluray in die PS4 PRO und auf dem 55POS901 mir passiver Brille in 3D ansehen?

  4. Das geht definitiv nicht, der OLED erkennt das 3D Signal und spielt dann 2D ab. Das Gleiche geschieht bei Sky 3D solange es noch vorhanden ist. Kann man am Status via Infotaste erkennen, dort steht bei Sky Zuspielung sogar 3D in der Infofunktion des TV, obwohl 2D läuft.

    Ich habe allerdings nach einem ersten kurzen Test mit samt Laptop und POWERDVD auf 3D “ROW-Interleaved” Ausgabe via HDMI noch meine Zweifel, dass das überhaupt funktioniert mit samt PC/Laptop. Ich habe keine passive 3D Brille, aber das was dann ausgespuckt wird sind eben “interleaved” Fehlreihen, da kann ich mir schwer vorstellen, dass das mit einer passiven 3D Brille wieder zusammen gefügt wird.

  5. Also Fehlreihen dürfte es eigentlich nicht geben. Je eine Zeile müsste das linke und die nächste wieder das rechte Bild haben. Auf dem Display müsste dann eine Folie angebracht sein, durch welche die Zeilen jeweils unterschiedlich polarisiert sind. Durch die entsprechend polarisierte passive 3D Brille bekommt dann jedes Auge nur die entsprechenden Zeilen zu sehen.

    Hat das denn jemand aber mal tatsächlich ausprobiert?

    @Raphael: PS4 alleine reicht leider nicht aus 🙁

  6. War mein Fehler…Laptop kann nur 1080p ausgeben, so kann es wie ich an anderer Stelle erfahren habe wohl leider nicht funktionieren. Leider kein 4k fähiger PC/Laptop vorhanden um weiter zu testen.

  7. Hat mir dann doch keine Ruhe gelassen und hab mit einem PC eines Bekannten gestern Abend nochmal getestet.

    Freudiges Ergebnis: Es funktioniert in der von Toengel geschilderten Form, also mit UHD Ausgabe vom PC/Laptop spielt er Dateien in 3D ab, wenn man z.B. PowerDVD nutzt und die 3D Einstellungen im Programm auf “Row-Interleaved” umstellt. Hab das Ganze mit üblichen Kino Polarisationsbrillen getestet. Bei einer Blu-Ray verweigerte der PC zwar auch leistungsbedingt in UHD seine Dienste, aber bei kleineren 3D Filmdateien konnte man es dann erfolgreich testen. Bildeindruck war überschaubar, mag aber auch an den Dateien gelegen haben, werde mal schauen ob ich am WE nochmal Gelegenheit habe zu testen, sofern ich den PC nochmal zur Verfügung habe.

    Grundsätzlich also freudiges Ergebnis, der OLED kann 3D darstellen. Leider ist der Weg dahin sehr umständlich und aufwendig, wenn man keinen High End PC unmittelbar verfügbar hat. Umso schöner wäre somit das Ganze schlicht und einfach in der Software freizuschalten.

    • Wie ist denn die software auf diesem teuren philips TV? Bei meinem TV der mittelklasse ist die software furchtbar und seit uber 6 monaten gibts bei jedem update das kommt audio-lag das tv unbrauchbar macht. Musste downgraden auf alte firmware und jetzt nervt mich der TV nur noch selten.

  8. Das müsste man doch auch ohne 3d zuspielung testen können…
    mit einer 3D Brille dürfte man doch auch bei normalem Bild Auf jedem Auge nur jede 2. Zeile sehen …

Schreibe einen Kommentar