Philips 2013: Möglichkeiten der Bildübertragung (TV, Smartphone, Tablet, PC)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Jetzt bewerten! (bisherige Bewertungen: 1)
Loading...

Tachchen,

die 2013er Modelle bringen einige neue Features zur Bildübertragung mit sich. Hier mal eine Auflistung zur Übersicht:

  1. TV-Bild auf Smartphone = Wifi-SmartScreen
    • funktioniert über das normale lokale WLAN-Netzwerk
    • alle 2013er Philips TVs ab der 6000er TV-Serie (xxPFL6xx8)
      • geht auch mit 2012er Philips TVs ab xxPFL6xx7, jedoch aktuell nur mit iOS
    • iOS: verschlüsselte und unverschlüsselte Sender (Quelle: interne Tuner)
    • Android: nur unverschlüsselte Sender (Quelle: interne Tuner)
  2. Smartphone/Tablet/PC-Bild auf TV = Miracast
    • geht über eine Direktverbindung (Wi-Fi Direct)
    • Smartphone/Tablet muss Miracast-zertifiziert sein und mindestens Android 4.2 haben
    • PCs (Notebooks), die Intel’s Wireless Display (WiDi) unterstützen, können mit den neusten WiDi-Treibern auch Miracast betreiben
    • alle 2013er Philips TVs (xxPFLxxx8), die auch SmartTV haben
  3. TV zu TV = Multiroom
    • geht über das normale lokale (WLAN-)Netzwerk
    • Server-TV: xxPFL6xx8 und höher
    • Client-TV: alle 2013er Philips TVs (xxPFLxxx8), die auch SmartTV haben
    • sowohl USB-Aufnahmen als auch verschlüsselte Sender können auch übertragen werden

Man solle prüfen, dass auf den TVs jeweils die neuste Firmware installiert ist (www.philips.de/support). Für Wifi-SmartScreen ist die MyRemote-App notwendig.

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

3 Gedanken zu “Philips 2013: Möglichkeiten der Bildübertragung (TV, Smartphone, Tablet, PC)”

Schreibe einen Kommentar