Philips P5 Processing Enging

Philips TV 2021: P5 Generation 5 mit KI (AI) im Detail

(x abgestimmt)

Bisher keine Bewertungen vorhanden.

Tachchen,

mit der Präsentation der Philips TV-Modelle des ersten Halbjahrs 2021 gibt es auch ein Update der P5 Picture Processing Engine (P5 Perfect Picture Engine). Nach der Einführung der P5-Komponente “Inhaltsklassifikation mit künstlicher Intelligenz” (AI, Artificial Intelligence) in der Generation 4, gibt es in der Generation 5 eine Erweiterung dieses Teils des P5-Prozessors. Daneben gibt es noch weitere Verbesserungen, die das TV-Bild aufwerten.

Hier zuerst ein Überblick über die verschiedenen P5-Generationen (Klick zur Vergrößerung):

Philips P5 Picture Processing Engine: Comparisson of all Generations (up to Gen 5 AI)
Philips P5 Picture Processing Engine: Comparisson of all Generations (up to Gen 5 AI)

Im Rahmen der 2021 eingeführten OLED TVs der Serien OLED706 und OLED8x6 sowie der neuen MiniLED-TVs der Serien PML9506 und PML9636 wurde die Inhaltsklassifikation um eine 6te Kategorie erweitert: Film. Um Inhalte einer entsprechenden Kategorie zuweisen zu können, wurde eine Philips-eigene Datenbank mit Videoclips der letzten 30 Jahre zum Trainieren der einzelnen Kategorien genutzt. Die “künstliche Intelligenz” im Namen kommt daher, dass für das Training neurale Netzwerke genutzt werden. Ein in der Bildverarbeitung übliches Verfahren.

Philips TV 2021: P5 Gen 5 AI-Komponente
Philips TV 2021: P5 Gen 5 AI-Komponente

Um die AI-Unterstützung zu aktivieren, kann im Bildmenü des TVs der Bildmodus “AI” gewählt werden. Wie dies aussieht und wie der AI-Demo-Mmodus gestaltet ist, hatte ich bei der Einführung der vierten Generation des P5 beschrieben.

Erkennt der P5 nun via AI, dass Filminhalte vorliegen, kann der Nutzer zwischen 3 Filmmodi wählen:

Eine weitere Verbesserung ist die Einführung der Funktion Fast Motion Clarity (FMC), welches die Funktion eines Scanning Backlights übernimmt. Hierdurch wird Bewegungsunschärfe (motion blur), die durch den sogenannten “Sample & Hold”-Effekt entsteht, verhindert bzw. reduziert. Somit wird das Bild schärfer (und ohne neue Artefakte) und dank 100-Hz-Panels kommt es auch nicht zu großflächigem Flimmern. Die TV-Software wird für diese Funktion 4 verschiedene Stufen anbieten: Aus, Niedrig, Hoch und AI.

Neben den bisher unterstützten 4 HDR-Modi HLG, Dolby Vision, HDR 10, HDR10+ kommt nun auch die Unterstützung von HDR10+ Adaptive hinzu. Hier werden die dynamischen HDR10+ Metadaten zusammen mit dem im TV integrierten Lichtsensor gekoppelt, um für jede Szene automatisiert das Helligkeitslevel zu optimieren (im Endeffekt ist das die “freie” Variante von Dolby Vision IQ).

Zu guter Letzt werden die Messwerte des Lichtsensors besser aufbereitet, um SDR- und HDR-Inhalte mit optimalen Kontrast darzustellen.

Toengel@Alex

PS: hier noch ein Werbefilmchen zur Einführung von AI/KI mit der Generation 4:

Discover New Philips P5 Picture Processor with AI

Die Bewertung des Beitrags ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

Toengels Philips Blog - Logo (512x512px)

Toengels Philips Blog gibt es seit Oktober 2010. Anfänglich spezialisiert auf den Philips Cinema Platinum 21:9 (55PFL9955H/12), fokussiert sich dieser Blog inzwischen auf viele Themen rund um Philips TV, Philips AVM (Audio, Video, Multimedia) und Philips Hue. Unterstützen kannst du diesen Blog beim Einkauf über Amazon oder via Spende für die Kaffeekasse.