PM: Die dritte Generation der P5 Bildverbesserung bei Philips OLED-TVs ist die neue Referenz für Bildqualität

PM: Die dritte Generation der P5 Bildverbesserung bei Philips OLED-TVs ist die neue Referenz für Bildqualität

5 (2x abgestimmt)

Tachchen,

Pressemitteilung anlässlich der IFA 2019:

Berlin/Hamburg, 5. September 2019 – Philips TVs setzen mit der Einführung der dritten Generation der P5 Engine in den neuen OLED-TVs den neuen Referenzstandard für Bildqualität. Auf der IFA werden zwei neue OLED+ -Modelle vorgestellt, die auf der neuen P5-Engine basieren.

Die dritte Generation der P5-Engine ist eine spezielle Zwei-Chip-Architektur, die die optimierte Verarbeitungsreihenfolge der bisherigen P5-Engine beibehält, aber den besonders rechenintensiven Elementen der Kette zusätzliche Rechenleistung zur Verfügung stellt. Im Ergebnis stellt die neue Engine die doppelte Rechenleistung zur Verfügung und erreicht so eine Verbesserung der Bildqualität um runde 30 Prozent gegenüber der bisher führenden zweiten Generation der P5-Engine.

Die mit der zweiten Generation P5 ausgestatten Philips OLED-TVs 803 & 903 genießen seit ihrer Markteinführung im letzten Jahr einen erstklassigen Ruf für ihre Bildqualität und konnten mehr als 47 Testerfolge sowie zwei „Blind“-Shoot-Outs für sich entscheiden.

Die Leistungsfähigkeit der neuen Engine bringt Verbesserungen der Bildqualität bei Perfect Natural Reality, dem einzigartigen Merkmal von Philips TVs, aber auch eine insgesamt bessere HDR-Darstellung. Das gilt für Bildquellen mit HDR10 & HDR10+ und erstmals auch für HDR-Inhalte, die mit Dolby Vision kodiert wurden.

Dolby Vision liefert auf TVs eine sehr lebendige Bildqualität mit großer Helligkeit, Kontrast, Details und Farben, die Inhalte vor den Augen lebendig werden lassen. Verglichen mit einem herkömmlichen Bild bietet Dolby Vision Farben wie nie zuvor. Highlights im Bild sind bis zu 40 Mal heller und Schwarz bis zu 10 Mal dunkler. Das Ergebnis ist ein genaueres, lebensechtes Bild, das der Wirklichkeit sehr nahekommt.

Eine hervorragende Rauschunterdrückung war immer ein Schlüsselelement der P5 Processing Suite. Dank einer hochentwickelten Bewegungserkennung in Kombination mit räumlicher und temporaler Rauschreduktion wird das Rauschen effizient reduziert, ohne dass Details verwischt oder verschmiert werden.

Um noch sauberere Bilder mit höherer Schärfe anzubieten, verfügt die neue P5-Engine über zusätzliche Merkmale wie das De-Contour Enhancement, Bit-Depth Calculation und Sparse Filtering. Des Weiteren wurden der bisherige Detail Enhancer mittels einer Funktion für Detail Protection und Restoration aufgewertet, um bei der Transformation der ursprünglichen Pixel hin zu besseren, schärferen Pixeln noch natürlichere Ergebnisse zu erhalten. Der zusätzliche Dejaggy-Filter verfügt über eine höhere Effizienz sowohl bei flachen als auch steilen diagonalen Linien.

All diese Maßnahmen bringen ein sichtbar besseres Bild mit feineren Linien und kleinsten Details, um eine größerer Bildtiefe zu erzielen.

Auch das einzigartige Merkmal Perfect Natural Reality wurde weiterentwickelt. Es verfügt jetzt über eine Spiegelungserkennung und eine bessere Raumbestimmung. Dies alles funktioniert im Zusammenwirken mit der inversen Dynamikkompression, was zu einem deutlich realistischeren Bild mit höherem Kontrast, mehr Details und nochmals besserer Tiefenwirkung führt. Ebenso werden Reflektionen besser reproduziert, die Schärfe optimiert und natürlichere Hauttöne wiedergegeben. Die alles unterstützt die Umsetzung von gewöhnlichen SDR-Inhalten zu einem HDR-ähnlichen Bild.

Bei HDR-Inhalten kommt bei der dritten Generation von P5 eine höhere Bit-Auflösung zum Einsatz, die das Problem des Detailverlustes in sehr dunklen Bildbereichen beseitigt und sicherstellt, dass es nicht zum Farbclipping in sehr hellen, bunten Szenen kommt. Zusätzlich werden unerwünschten Bandingeffekte und Abstufungen bei Hauttönen entfernt.

Neu im Jahr 2019 ist die Integration von Dolby Vision. Philips TVs werden damit alle relevanten HDRFormate unterstützen: HDR10, HDR10+, Dolby Vision und HLG. Dies gilt quer durch die Range beginnend bei der neuen 6000er Serie und aufwärts.

Das Philips TV-Team für Bildqualität hat in enger Partnerschaft mit Dolby gearbeitet, um die entscheidenden Vorteile von P5 für ein spektakuläres Seherlebnis nutzen zu können und gleichzeitig den Vorstellungen der Filmemacher zu entsprechen.

Die dritte Generation von P5 verbessert auch die Wiedergabe von SDR-Inhalten und von Filmen mit HDR10 & HDR10+, indem sie Rauschen und Artefakte reduziert und Bilder zeigt, die zugleich schärfer und geschmeidiger sind.

Toengel@Alex

Die Bewertung des Beitrags ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.