“test” 12/2011: “Die besten Fernseher kommen von Philips”

(x abgestimmt)

Bisher keine Bewertungen vorhanden.

Tachchen,

in der Ausgabe 12/2011 wurden von der Stiftung Warentest Fernseher gestestet. Im Test: 20 LCD-Fernseher mit Bilddiagonalen zwischen 80 und 120 Zentimetern. 8 Fernseher davon mit der Option auf 3D. Preise zwischen 375 und bis 3 300 Euro. Die Testkandidaten findet man hier. Und das Fazit hier:

Stiftung Warentest "test" 12/2011 Philips Fernseher

Dem geneigten Käufer ist somit die Lektüre des Hefts 12/2011 nahe gelegt.

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Die Bewertung des Beitrags ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

Toengels Philips Blog - Logo (512x512px)

Toengels Philips Blog gibt es seit Oktober 2010. Anfänglich spezialisiert auf den Philips Cinema Platinum 21:9 (55PFL9955H/12), fokussiert sich dieser Blog inzwischen auf viele Themen rund um Philips TV, Philips AVM (Audio, Video, Multimedia) und Philips Hue. Unterstützen kannst du diesen Blog beim Einkauf über Amazon oder via Spende für die Kaffeekasse.

7 Gedanken zu „“test” 12/2011: “Die besten Fernseher kommen von Philips”“

  1. beste Fernseher, das ich nicht lache. Meiner hat jetzt das dritte ssb Board drin und jetzt habe ich auch noch den Sägezahneffekt. Klasse Quali muss ich sagen. Heute die Satschüssel neu einmessen lassen und keine Verbesserung. Philips sollte vielleicht wieder Röhren herstellen, denn die läuft bei mir schon seid 15 Jahren. Ach ja hab den 9715ner.

    Antworten
  2. Das ist wohl ein Witz, da mußte ich erst mal laut lachen. Meiner Philips steht in meiner KfZ-Werkstatt als Diagnose Monitor mit Ambilight dafür ist das Ding noch gut. Nie wieder Philips kann ich nur sagen.

    Antworten
  3. Die Testergebnisse kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ich habe den 50PFL7956 (mein erster Philips) und er war theoretisch genau das was ich mir wünschte. Aber so eine Bananenversion (reift beim Kunden) habe ich noch nie gehabt.
    Das Menü reagiert derart langsam, dass man oft wie bei einem überlastetem PC einfach nur abwarten muss. Begeht man den Fehler und drückt weitere Tasten, muss man den Fernseher neustarten. Was habe ich gekauft, Windows 3.11 oder einen Fernseher?
    Die Internet-Apps sind auch nicht ausgereift, die Updatefunktion hat über den Fernseher auch noch nie funktioniet.
    Das Schlimmste jedoch, absolut grausames Ghosting/Crosstalk/Doppelbilder im 3D Betrieb und das bei der Polarisationstechnik. Ich habe mir jetzt extra Testbilder von Burosch gekauft und alle Entfernungen zwischen 1-4 m und unterschiedlichen Höhen ausprobiert. Damit kann ich das Ghosting aber nur von den Seiten auf die Mitte verschieben. Dort wo es auftritt hat man den Eindruck, dass man gar keine Brille auf hat. Und das für über 2000,- EUR; peinlich! Vielleicht habe ich ja auch nur ein Montagsgerät, aber ich rate jedem davon ab, ein Philipsfernseher zu kaufen! Wer es dennoch tun will (z.B. wegen 21:9 oder Ambilight), dann bitte zum Elektromarkt gehen und das Gerät vor Ort testen und darauf bestehen, dass man nur den getesteten Fernseher mit nimmt. Alles andere unbedingt vermeiden; die Enttäuschung wäre groß!
    P.S.: Ich habe mir auch das HTS9221 (Blu-Ray/Home-Soundanlage) dazugekauft. Unglaublich das schlechte Zusammenspiel der Komponenten. Man könnte glauben, dass man auf eine Fernbedienung verzichten kann, aber das ist nicht so. Irgendeine Funktion geht dann doch nur über die zweite Bedienung. Außerdem bedient man mit der einen Bedienung manchmal das andere Gerät, obwohl es dann nicht gewollt ist. Beim nächsten mal funktioniert es dann wieder so wie gewünscht. Dann sollen die Geräte ja angeblich ihren Status mit dem anderen Gerät abstimmen. Das ist auch immer total lustig, wie eine Lotterie und es dauert und dauert und dauert. Da geht dann schon mal der Fernseher aus bzw. zeigt kein Bild, weil er denkt, ich will jetzt Radio hören. Dabei wollte ich ein Fernsehfilm nur mit ordentlichem Sound über die Anlage hören. Manchmal möchte ich eine Blu-Ray gucken, aber es kommt kein Ton, weder über die Anlage noch über den Fernseher. Das Schöne dabei ist, est gibt eine ganz einfache Lösung. Wie damals bei Windows 3.11 ein Reboot der Geräte hilft immer. Der Unterschied: ich musste Windows 3.11 noch nie so häufig rebooten!

    Antworten
  4. Unser 6-Fam-Haus wird demnächst von Kabel-TV auf Satellit-TV umgestellt. Deshalb musste ich mich erstmals mit dieser Materie befassen. Da kam mir Toengel´s Blog gerade recht.
    ==>Danke Toengel<==

    Ich las den empfohlenen test-Bericht und war begeistert. Den so gelobten 9606K hätte ich sooo gerne gehabt. Aber ~1000 EUR sind eben doch sehr viel Geld, zumal unser guter alter 32PFL 9603D (leider ohne DVB-S) erst 3 1/2 Jahre alt ist.

    Jetzt hat der Familienrat entschieden: Ein dazu gestellter HD-Sat-Receiver tut`s viel billiger! Und auch dazu gibt´s einen test-Sieger (4/2011): HUMAX HD-Fox+
    und genau den habe ich jetzt bestellt.

    Der Philips 32PFL 9606K/02 wurde nun auch vom Magazin „DIGITAL fernsehen“ getestet und im Heft 4/2012 mit „gut“ beurteilt.

    Antworten
  5. Ich habe so ein Teil “Philips 32 PFL 9606 K”. Leider hat das Teil mehr Eingänge als Ausgänge. Wollte ein All-in-One Soundbar LS 162e anschließen – funktioniert aber nur über digital-optisches Kabel und dann nur bestimmte Sender. Habe keine einzige Möglichkeit gefunden, dies anzugleichen. Nun gebe ich die Soundbar wieder zurück.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Toengels Philips Blog via WhatsApp-Kanal folgen (Bild antippen/anklicken)!

WhatsApp Logo

Join Toengels Philips Blog on the new WhatsApp channel (tap/click image)!