Philips: Neue Firmware für 2019/2020er TVs mit Android TV 9 Pie (TPM191E: 101.2.178.0)

Erfahrungen, Feedback und Bugmeldungen zu einzelnen Firmware-Versionen
  • 2020: OLED935, OLED865, OLED855, OLED805, OLED705, 9435, 9235, 9005, 8555, 8545, 8535, 8505
  • 2019: 65OLED984, OLED934, OLED854, OLED804, 8804, 8204, 7504, 7394, 7354, 7334, 7304
  • Dieses Thema hat 139 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Tag, 23 Stunden von Michele.
Ansicht von 15 Antworten - 121 bis 135 (von insgesamt 140)
  • Autor
    Antworten
  • #202288 Antworten
    Hakim
    Gast

    Hi allerseits, hat jemand auch das Problem mit der Quellenauswahl? Egal was ich mache, ich kann die Eingänge nicht wechseln da die Auswahl nicht erscheint. Gibt es irgendwie ein Work-around?

    Danke

    #202289 Antworten
    Uli
    Gast

    @Hakim:
    wie steuerst du die Quellenauswahl an? Mit der Original Philips Fernbedienung geht das “oben rechts” (Sources). Dann erscheint die Auswahl. Geht das bei dir nicht, oder meinst du etwas anderes (z.B. Probleme mit einer Fremdfernbedienung).
    Falls ersteres zutrifft, dann den TV schon mal vom Strom genommen?
    Falls du das auch schon gemacht hast, wann ist denn das Problem mit der nicht mehr ansteuerbaren Quellenauswahl aufgetreten? Hast du etwas am TV und/oder bei externen Zuspielgeräten etc. verändert?

    #202290 Antworten
    Hakim
    Gast

    Danke für die Antwort Uli.
    Ich meine die “normale” Quellenauswahl. Sowohl der Klick auf der Fernbedienung als auch der Weg über den Homescreen (oben rechts) bringt nichts. Die Quellenauswahl erscheint einfach nichts.
    Ich habe an den angeschlossenen Geräten nichts geändert. Meine Soundbar die über HDMI angeschlossen ist, funktioniert auch einwandfrei.
    Ich habe nur vor kurzen über ADB AppControl ein paar Apps Deaktiviert, die aber eig. nichts mit dem System zu tun haben.
    Apps wie Dropbox, BBC stuff etc.

    #202292 Antworten
    Uli
    Gast

    @Hakim: die Anschlüsse / Quellen funktionieren. Wenn das Auswahlmenü nicht kommt, dann kann ich jetzt nur spekulieren und auf Basis deiner Infos vermuten, dass beim Deaktivieren der Apps was schief gegangen ist, wobei ich das jetzt aber auch erst mal nicht nachvollziehen kann.
    Wenn vom Strom nehmen nicht reicht, dann schau mal welche Apps deaktiviert sind. Ggf aus Versehen auch System Apps?
    Wenn du gar nicht weiter kommst, dann würde sicherlich helfen, den TV neu einzurichten. Dann sind aber alle Einstellungen, Sender, Senderfavoritenlisten etc oder – falls du das machst – auf einer externen Festplatte gespeicherte Filme weg. Deshalb gut vorbereiten und z. B. die Senderliste vorher auf einen Stick speichern.
    Eine andere Idee habe ich momentan nicht.

    #202294 Antworten
    Hakim
    Gast

    hatte eig. nichts deaktiviert dass nur ansatzweise mit dem System oder Philips zu tun hat.
    Naja, ich werde wohl über ein Reset nicht hinwegkommen.

    Danke trotzdem :)

    #202326 Antworten
    SinglePack
    Gast

    Hallo zusammen,

    ich habe das etwas seltsame Phänomen, dass in der DAZN-App Alles reibungslos funktioniert – mit einer Ausnahme:

    Die NFL RedZone. Absolut jeden Sonntag ruckt das Bild alle paar Sekunden kurz. Ton ist einwandfrei.

    Alle anderen Streams, auch Zeitgleiche (Bundesliga, etc.) laufen tadellos.

    Hat das noch Jemand? Oder evtl. sogar eine Lösung?

    Danke dafür.

    #202327 Antworten
    Uli
    Gast

    @SinglePack: das Problem, also das ruckeln, das du beschreibst, entsteht dann, wenn die Framerate des Contents, bei dir vmtl. Football über NFL Redzone, nicht vom TV in der gleichen Rate wiedergegeben wird. Wenn der TV die fps nicht richtig erkennt, z.B. Buli oder CL mit 50 fps für 60 fps Content hält, dann führt dies bei der Bildschirmdarstellung zu dropped frames, also übersprungenen Einzelbildern, sprich Rucklern. Bei mir ist das bei der DAZN-App auch häufiger bei Fußballübertragungen der Fall. Glückwunsch wenn das bei dir nicht so ist.
    NFL Redzone schaue ich nicht. Gelesen habe ich, dass hier wohl sehr unterschiedlicher Content gestreamt wird: mal 24, mal 50 oder auch mal 60.
    Eine richtige Lösung gibt es da bei den internen Apps nicht – zumindest nicht mit Andoid 9. Außer du nutzt, so wie ich als Fußball-Enthusiast, einen externen Zuspieler. Z.b. kannst du beim Firestick die Framerate einstellen und damit das Streaming synchronisieren. Wenn sich die fps allerdings je nach Content laufend ändern, dann ist das natürlich lästig. 50 fps Content, z. B. europäischer Fußball, lässt sich wunderbar mit einem Chromcast streamen. Das mache ich z.B. mit DAZN.

    #202484 Antworten
    Test
    Gast

    @Uli

    “Jack Ryan, Stafftel 1 Folge 1 ab Minute 02:45”

    Mit mein OLED 706 android 11 ist alles roger hier, keine ruckler.

    #202493 Antworten
    Uli
    Gast

    @Test:
    ja, das Thema Ruckeln / Framedrops scheint bei den neuen Modellen nicht so ein Problem zu sein. Und es mag durchaus sein, dass dies am Betriebssystem / Android liegt.
    Wie auch immer: bei den 2019/20er Modellen (mit Android 9) ruckelt es mit der internen App bei Prime leider auch weiterhin (wenn auch deutlich weniger als früher) , außer man nutzt die Original-App ohne Updates.
    Ich selber bin es übrigens inzwischen ganz generell leid, auch was das Problem angeht, dass man mit der internen App das Bildformat nicht anpassen kann, was bei manchem Content zu Verzerrungen führt.
    Ich habe einen Chromecast und inzwischen auch einen Firestick 4K besorgen können und bin seitdem diese “Sorgen” los.

    #202494 Antworten
    Thomas
    Gast

    Hallo zusammen.
    Seit einigen Monaten (ich meine seit Installation der aktuellen Software) sind Festplatten-Aufnahmen häufig fehlerhaft. Die ersten 20-60 Minuten sind voller Aussetzer und Ruckler. Wenn das TV (7304) schon länger als rd. eine Stunde eingeschaltet ist, sind die Aufnahmen allerdings in Ordnung. Manchmal klappen auch nächtliche Aufnahmen aus dem Standby. Ich habe schon verschiedene Festplatten (alle ohne externe Stromversorgung) ausprobiert, es ist immer dasselbe. Hat jemand ne Idee?

    #202509 Antworten
    Matthias
    Gast

    Bei mir trat bzw. tritt das Ruckeln sogar in Verbindung mit einer nVidia Shield und Amazon Prime auf. Sobald ich Dolby HDR aktiviere, habe ich im 60Hz-Modus ganz kurz flackernde Bilder, ca. einmal die Minute und bei 25Hz massives Ruckeln.
    Da es genauso aussah, wie bei Nutzung der App auf dem Fernseher habe ich den TV im Verdacht. Kann es sein, dass die ganzen Optimierungsfunktionen, Zwischenbildberechnung, … eventuell einfach nicht mehr mitkommen, da es bei mir nur mit 4k auftritt.

    Viele Grüße,
    Matthias

    #202522 Antworten
    Uli
    Gast

    @Matthias:
    Dropped frames, also ausgefallene oder übersprungene Szenen, die dann optisch als Mini-Ruckler wahrgenommen werden, entstehen wenn der Content / die fps des contents vom TV nicht mit der gleichen Bildwiederholrate wiedergegeben wird, Klassisch ist das bei 24 fps “Kino”-Filmen, die dann mit 50 bzw, 60 Hz. wiedergegeben werden. Manche interne Apps bringen das nicht richtig, beim TPM191E leider auch die aktuelle interne Prime App, andere wie z. B. Netflix sehr gut.
    Die Apps von externen Zuspielern wie.B. beim neuen Chromecast oder beim Firestick können das besser oder man hilft ggf. per manueller fps-Einstellung nach.
    Das hat aber nichts mit 4K zu tun – und da flackert auch nichts, z.B. bei HDR-Content.

    Zur Nvidia Shield kann ich nichts sagen. Versuch mal die fps, und das scheint ja mit dem Zuspieler zu gehen, manuell an den Content anzupassen. Wie gesagt bei 24 mit 24 und nicht 25 oder 30 (50 oder 60).
    Und die Bewegungseinstellungen würde ich eh weitestgehend ausschalten.

    Vermuten würde ich aber, dass die Problematik einen anderen Hintergrund hat und mit der HDMI-Signalübertragung zu tun hat (bei 4K HDR). Aber warten wir mal ab was passiert, wenn du die fps-Rate manuell anpasst. Ach ja: falls du Netflix hast, dann teste das auch mal.

    #202523 Antworten
    Matthias
    Gast

    @Uli:
    Dropped Frames sind klar. In diesem Fall geht es aber um massives Ruckeln, das nicht durch einzelne Frames entsteht, sondern bei dem eher geschätzt 20 Frames oder ähnlich ausfallen und damit Stocken mit knapp 1s Frequenz erzeugt.
    Die SHIELD unterstützt Dolby Vision 4K nur bei 60Hz und, soweit ich mich erinnern kann, 23,irgendwas. Bei 60Hz gibt es ab und an die genannten Geisterbilder, bei der anderen Frequenz dann das Stocken.
    Wie gesagt, das Verhalten ist in der App auf dem Fernseher selbst identisch.
    Ich mach mal die Verbesserungen aus und schau, was passiert.

    Viele Grüße,
    Matthias

    #202526 Antworten
    Uli
    Gast

    @Matthias:
    Verstehe ich es recht, dass Prime bei dir mit HDR-Content sowohl mit der internen App als auch mit deiner Nvidia Shield nur mit extremen Rucklern oder Flackern läuft? Falls ja, dann dürfte das wohl nichts, wie von mir zuerst vermutet, mit Beschränkungen bei der HDMI-Schnittstelle zu tun haben.
    Hast du noch einen anderen Streaming-Dienst wie z. B. Netflix mit Dolby Vision oder HDR-Content? Hast du da das gleiche Fehlerbild?

    #202528 Antworten
    Matthias
    Gast

    @Uli: Korrekt, so ist es. Die Zuspielung über Kodi (da allerdings ohne HDR-Content) funktioniert tadellos. Leider habe ich keinen anderen Anbieter für Dolby Vision Content, bei HDR10 tritt das Problem nicht auf, allerdings ist Dolby Vision deutlich besser. HDR10# unterstützt die SHIELD (noch?) nicht.
    Ich habe gestern mal die Bewegungsverbesserung ausgeschaltet, das hat nichts geändert im 23,97fps-Mode. Im 60fps-Mode scheint es aber keine Ghost-Bilder mehr zu geben, zumindest in der gestern kurz getesteten Sequenz.

Ansicht von 15 Antworten - 121 bis 135 (von insgesamt 140)
Antwort auf: Philips: Neue Firmware für 2019/2020er TVs mit Android TV 9 Pie (TPM191E: 101.2.178.0)
Deine Information:




Die Kommentieren ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.