Philips: The One – Performance Serie 2020 im Detail und im Vergleich zu 2019

Alle Informationen zu den einzelnen Serien der jeweiligen Jahrgänge
Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Antworten
  • #187760 Antworten
    Mii
    Gast

    Hallo, danke für die bisherige Gegenüberstellung. Ist ja leider noch etwas mau, was die offiziellen Informationen zum 2020er Modell angeht. ;-) Aber hat der PUS7304 bei seinem HDMI-Port zufällig earc unterstützt? Oder besser gefragt, welche HDMI 2.0 Features unterstützte der PUS7304?
    Würde mich über eine Rückmeldung freuen. Vielen Dank und schöne Grüße!

    #187761 Antworten
    Toengel
    Verwalter

    Tachchen,

    sowohl 2019er als auch 2020er haben kein eARC und HDMI 2.1 Features nur ALLM…

    Toengel@Alex

    #187762 Antworten
    Mii
    Gast

    Sehr schade. Aber vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann werde ich nun mal die ersten Reviews zum 2020er Modell abwarten. Finde den TV ja doch sehr spannend. Würde dort gerne die neue SONOS ARC anschließen und darauf hoffen mir ein gutes Duo ins Haus zu holen.

    #187764 Antworten
    Martin
    Gast

    Hallo, ich suche einen TV mit Ambilight hauptsächlich für langes Gaming und schwanke zwischen 50 PUS 7304 und 50 PUS 8804.
    Oder sollte ich warten und den 50 PUS 8505 nehmen? Sind alle VA-Panels.
    Den 55 OLED 854 hab ich seit Kurzem, will ihn aber etwas schonend betreiben (Gaming).

    Mein 46PFL8008S hat langsam Fehler, stellt bildtechnisch aber den Maßstab für den neuen Gaming-TV dar.

    Laut Tabelle wird der 2020er 8505 gegenüber dem 8804 100 PPI weniger haben, also müsste der 8804 letztlich leicht besser sein als der neue 8505?
    Der Rest liest sich beim neuen “The One” auch nicht besser als beim 8804. P5 Gen 1 Version 2, 400 nits. 3 GB RAM usw. oder hat der 8505 irgendwas bedeutsam Besseres als der 2019er 8804 – nur aufs Bild bezogen?
    Ein neues Panel vielleicht?

    Danke für eine nützliche Info dazu.

    #187766 Antworten
    Ca
    Gast

    Guten Tag,
    ich möchte mir einen Phillips zulegen, habe dazu aber einge Fragen.
    1.Haben die Phillips Oled 804/854 immer noch eine erwähnenswerte Einbrenngefahr?
    Fall ja, möchte ich mir den 7304 oder 8005 kaufen, dazu die Fragen:
    2. Wann wird der 8005 erscheinen ? wie viel wird er kosten? Lohnt sich dieser im Vergleich zum 7304 überhaupt?
    3. Welchen Paneltyp (IPS oder VA?)werden die verschiedenen Modelle haben?
    4. Ist der P5 Prozessor der gleiche wie beim 7304?
    5. Wird der 8005 den Filmmaker modus enthalten?

    Ich bin schon lange am Suchen und finde Ihre Seite sehr hilfreich.
    Danke!

    Schöne Grüsse

    #187768 Antworten
    Martin
    Gast

    @ Ca

    Ich habe selbst den 55 OLED 854 seit 27. April, aber erst 11 Stunden betrieben. Er hat das 2018er LG-Panel, aber gegenüber den OLEDs aus 2018 fortschrittlichere Anti-Burn-in-Werkzeuge an Bord. Backlight (bei Philips Kontrast genannt) auf 80 soll deutlich schonender sein als volle Pulle auf 100. Lange statische Inhalte anzeigen lassen, wie Word-Dokument mit hohem Weißanteil, sollte man nicht. Also nicht 8 Stunden als Office-Monitor mit max. Helligkeit. Nur aus Angst davor werde ich einen Dauer-TV fürs Gaming kaufen und den OLED präventiv schonen, da ich auch meinen PC im Desktop dranhänge.

    Was den 8505 angeht (8005 gibt es nicht), hier sind die Preise. Lieferung dürfte Ende Juni bis in den Juli rein gehen.
    https://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/4012.html?q=pus8505

    Ich überlege auch, wie oben geschrieben, ob 7304, 8804 oder den neuen 8505. Der 50 PUS 8804 mit VA-Panel wird es aber voraussichtlich werden bei mir, als Zweit-TV fürs Gaming.

    Nützlich ist die Übersichtstabelle! Musst runterscrollen und die Grafik öffnen. Da steht auch VA oder IPS und alles drin.

    2020er: https://toengel.net/philipsblog/2020/01/22/philips-2020-uebersicht-line-up-range-aller-2020er-philips-tvs/

    2019er: https://toengel.net/philipsblog/2018/09/14/philips-2019-uebersicht-line-up-range-aller-2019er-philips-tvs/

    #187782 Antworten
    Toengel
    Verwalter

    Tachchen,

    Laut Tabelle wird der 2020er 8505 gegenüber dem 8804 100 PPI weniger haben, also müsste der 8804 letztlich leicht besser sein als der neue 8505?

    da Philips inzwischen auch AL und Sound in die PPI mit einfließen lässt, würde ich mal die PPI vom 8204 (=8804 ohne B&W) vergleichen…

    Toengel@Alex

    #187869 Antworten
    Ca
    Gast

    Hallo Martin,

    danke für deine ausführliche Antwort.
    Deine Antwort bestätigt mich dabei, dass OLED Fernseher noch nicht ausgereift sind. Ich will mir keine Sorgen darum machen, was ich anhabe und was nicht.
    Da ich den Fernseher für meine Familie benutze, sollte es ein Fernseher mit großem Blickwinkel sein (IPS) und da die neuen Modelle anscheinend nur noch VA haben, wird es wohl der 7304. Auch wenn ich dann wohl PPI Einbussungen akzeptieren muss. Der 8505 hat ja 2000 PPI und der 7304 1700.

    Schöne Grüße

    #187880 Antworten
    Martin
    Gast

    Hallo Ca, danke. Am Ende ist die Kauf- auch eine Bauchentscheidung. Es ist nicht zwingend das mögliche Burn-in allein ein Grund für Bauchschmerzen, sondern dass die ja organischen Panels sich umso schneller abnutzen, je höher die Helligkeit eingestellt ist. Es gab Fälle, wo das Panel nach 2 Jahren ersetzt wurde. Ich möchte dabei jedoch betonen, dass es inzwischen deutliche Fortschritte bei OLEDs gegeben hat – allein seit 2016. Für helle Räume mit allerlei Zusehern würde ich bestimmt zu QLED gehen. Schwarz nicht auf OLED-Niveau, aber tolle Helligkeit, lebendige Farben und dabei keine Angst vor den typischen OLED-Eigenarten. Aber da muss man sich einige Zeit mit befassen. Ich bleib nun beim 8804 als Dauer-TV. Ende Mai dann.

    #187881 Antworten
    Martin
    Gast

    @ Toengel

    Danke für die Antwort. Die PPI-Werte vom 8804 und 8204 sind laut Tabelle identisch. 2100.
    Ich werde beim 8804 bleiben. Was mich nur wundert: Der 50 PUS 8804 mit VA soll Edge LED sein und kein Micro Dimming haben, der 55 PUS 8804 mit IPS hingegen soll Direct LED und Micro Dimming bieten.
    Da lese ich in Shops und Spezifikationsseiten Gegenteiliges.
    Weißt du welche Specs für den 50 PUS 8804 nun korrekt sind? Ich nahm an, dass dieses Modell durch alle Panelgrößen Direct LED beleuchtet wäre.

    #187887 Antworten
    Martin
    Gast

    Nachtrag: PPI ist laut Hauptartikel zum 8204 bei 1900. Nur in der Tabelle steht 2100. Wurde dort wohl noch nicht angepasst. Ok, dennoch sind 1900 besser als beim 7304 mit 1700.
    Der 8204 ist hier eh nicht erhältlich.
    Unterm Strich werden der 2019er 8804/8204 und der 2020er 8000er The One extrem ähnlich sein. Da ich keine externe Soundlösung kaufe, wird der 8804 insgesamt die geeignetere Lösung darstellen, denn der 8505 hat da das Nachsehen bzw. Nachhören – und bis Juli warten? Hm.
    P5 Gen1 Ver2 ist auch nichts Neues, 400 nits ebenso wenig und ein echtes 10-Bit-Panel wird der 8505 sicher auch nicht bekommen.

    #188762 Antworten
    Evangel
    Gast

    Hallo,
    ich hoffe ich kann die Frage hier stellen und sie passt einigermaßen.

    Ich habe seit gestern den 58PUS8505 und daran ist meine “alte Soundbar die HTL7140. Nun funzt das nicht mehr so richtig, Mehrkanal Bypass kommt mit dem Fire TV Stick kein Ton… Komischerweise bei der Playstation 4 und Xbox One und bei TV schon… Nehme an, das liegt wohl u.a. an Atmos…

    Jetzt dachte ich, okay hole ich mir noch ne neue Soundbar und schwanke zwischen der LG SL10YG und der Samsung HW-Q80R… Preislich wäre natürlich die LG für die Hälfte besser…

    Meine Frage wegen eARC… Wird/kann es sein, das dies bei den 2020er TVs noch per Firmware kommt, oder stehen da die Chancen eh völlig gering? Was mich dann auch zu der Frage bringt, wie wichtig und Sinnvoll dann eARC überhaupt für mich ist?

    Die neue Xbox wird dieses Jahr wohl noch einziehen, da wäre dann die Frage ob ich dann wegen Dolby Atmos das Teil an die Soundbar anschließe und Bild zum TV weitergebe? Kommt dann überhaupt Dolby Vision am TV an? Bei der Samsung bar sicherlich nicht, oder?


    @Toengel
    kannst du da vielleicht was dazu sagen?
    Ich habe jetzt schon echt viel im Netz gesucht und mir Qualmt der Kopf…

    Kurz gefragt? In Kombination mit dem TV eARC an der Soundbar wichtig/sinnvoll oder völlig egal, weil mir das dann eh nix nützen würde?

    Der TV solle die nächsten Jahre bleiben und ich hoffe er hält länger als der 6401, wo immer mehr Helle flecken kamen und die Garantie abgelaufen ist…

    #188763 Antworten
    Toengel
    Verwalter

    Tachchen,

    1) wo ist der FireTV den angeschlossen? Die HTL7140 hat nur HDMI 1.4 und glaub ich nur HDCP 1.x
    2) eARC wird nicht kommen – zumindest gehe ich davon NICHT aus
    3) ich würde die Geräte immer direkt am TV anschließen und den Ton weitergeben

    Toengel@Alex

    #188764 Antworten
    Evangel
    Gast

    Hallo @Toengel
    Momentan ist alles an dem TV direkt angeschlossen, Xbox One X, PS4, Fire TV Stick und das HTL7140 jeweils an einem HDMI.

    Also wenn eARC wahrscheinlich ohnehin nicht kommt, macht es dann wohl auch weniger Sinn ne Soundbar zu holen die eARC unterstützt, wenn die dafür dann je nach Modell 100- 400 Euro mehr kostet?

    Würdest du dann also sagen, das ich dann auch Bedenkenlos die LG SL10YG für gute 450 Euro nehmen könnte?
    Alternativ die Philips Fidelio B8 SkyQuake (380,-) wobei da jegliche Möglichkeit fehlt noch Rear Boxen nachzurüsten. Die Samsung HW-Q80R oder Samsung HW-Q70R wären halt beide nen gutes Stück teurer und das einzige das dafür spricht von meiner Seite, wäre eben die eARC Geschichte…

    BTW. ich verfolge deinen Blog schon Seit Jahren als stiller Leser, war früher auch im Philips Forum und lese dich auch hier und da auf anderen Seiten. Ich finde du machst einen Top Job, ich schätze deine Meinung immer sehr, verschlinge deine Infos und wollte auch einfach mal DANKE sagen.

    #188772 Antworten
    Toengel
    Verwalter

    Tachchen,

    also die Philips B8 würde ich auch nicht mehr kaufen… da gibt es keinen Support mehr und es sind nur noch Restposten…

    Eine Überlegung: die 2020er (und bald auch die 2019er) haben ja DTS Play-Fi… vielleicht ist das auch eine Überlegung…

    Eigentlich ist eARC an einer Soundbar ja nur sinnvoll, wenn du da was durchschleifst… die normalen HDMI-Eingänge an einer Soundbar sollten ja die HD-Tonformate so oder so annehmen. eARC ist ja nur dafür da, dass du an HDMI-EINgängen auch Ton zurücksenden kannst (in HD-Tonformaten). Wichtiger ist eher, dass eine Soundbar Dolby Atmos kann, falls du es nutzen willst.

    Toengel@Alex

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 42)
Antwort auf: Philips: The One – Performance Serie 2020 im Detail und im Vergleich zu 2019
Deine Information:




Die Kommentieren ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.