Philips TV 2023: Erste Benchmarks der neuen Hardware-Plattform mit Mediatek Pentonic 1000

Alle Informationen zu den einzelnen Serien der jeweiligen Jahrgänge
  • Dieses Thema hat 4 Antworten sowie 2 Teilnehmer und wurde zuletzt vor vor 1 Jahr, 4 Monaten von Ton-Fan aktualisiert.
Ansicht von 4 Antworten – 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Antworten
  • #204235 Antworten
    klausi
    Gast

    sehe ich richtig ? 32bit ?
    android tv läuft mit 32bit, nicht mit 64bit wie standard heutzutage ?

    #204239 Antworten
    Alex
    Gast

    Also 1-2% mehr Leistung im Multi-Core (für die Praxis am relevantesten) und 1-7% im Single-Core (wobei hier die Geekbenches teils unter der 2021/22 Serien liegen) im Vergleich zur 2021/22 Serie:


    Wenn die GPU genau so wenig reißt und man bedenkt, dass die neuen helleren OLEDs mehr Strom ziehen (und sich ggf. neue Risiken bei der Haltbarkeit ergeben), kann man hier vollkommen entspannt die 2023/24 Serie aussitzen.

    #204252 Antworten
    hugon
    Gast

    So new miniLED series – no android, no 4 ambilight enhanced, no pentronic 1000… what a joke…

    #204419 Antworten
    Ton-Fan
    Gast

    Ob sie wohl die lästigen Ton-Aussetzer und Knackgeräusche über HDMI eARC gefixt haben?? Bei den geringen Unterschieden zum Vorgänger-SoC (weiterhin nur 2 statt 4 HDMI 2.1 Ports :/) befürchte ich, dass man bei MediaTek auch die Probleme mit eARC weiterhin nicht angegangen ist…

Ansicht von 4 Antworten – 1 bis 4 (von insgesamt 4)
Antwort auf: Philips TV 2023: Erste Benchmarks der neuen Hardware-Plattform mit Mediatek Pentonic 1000
Deine Informationen:




Die Kommentieren ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

Toengels Philips Blog via WhatsApp-Kanal folgen (Bild antippen/anklicken)!

WhatsApp Logo

Join Toengels Philips Blog on the new WhatsApp channel (tap/click image)!