Philips: OLED803, OLED903 und OLED983 sind Dolby Atmos kompatibel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Jetzt bewerten! (bisherige Bewertungen: 1)
Loading...

Toengels Philips Support Forum Jahrgänge / Year 2018 – xxPXXxxx3 / xxOLEDxx3 Philips: OLED803, OLED903 und OLED983 sind Dolby Atmos kompatibel

Dieses Thema enthält 37 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Christoph vor 4 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 38)
  • Autor
    Beiträge
  • #27175 Antwort
    Toengel
    Toengel
    Keymaster

    Tachchen, ich hatte bereits berichtet, dass die kommenden OLED-Geräte folgender Serien eine leicht geänderte Plattform/Chassis haben werden: 65OLED983
    [Vollständiger Blog-Eintrag: Philips: OLED803, OLED903 und OLED983 sind Dolby Atmos kompatibel]

    #27248 Antwort
    Avatar
    Typhon

    Hallo Toengel hast du noch Hoffnung das die 9603 9103 Modelle kommen?

    #27249 Antwort
    Toengel
    Toengel
    Keymaster

    Tachchen,

    ehr nicht… aber ganz ausschließen werden ich es nicht…

    Toengel@Alex

    #27266 Antwort
    Avatar
    dinandus

    Na hoffen wir dass es Klapt, bisher machen dass nur einige LG tv’s mit.
    Das werde der zweite grosser unterschied sein mit die 873 und 973 serie wie auch HDR10+ unterstutzen werden.
    Werden die tv’s mit einem neuen ARC-e mit die neue HDMI2.1 ausgestattet?
    Amazon fangt ja im August auch mit der Unterstützung vom Dolby Atmos an.
    Werden diese 2018 Serie dass gleich beim Lieferung machen, oder erst spater? Dan mahl sehen ob die dass versprechen auch nach kommen werden. Uns werde ja auch HDR10+ beim heutigen 873 und 973 versprochen….

    #27267 Antwort
    Avatar
    cdb87

    Was ist daran jetzt so neu? 🤔
    Ich habe bereits am 65oled973 eine Dolby Atmos Soundbar angeschlossen.
    Verstehe nicht ganz, was daran nun besser sein soll?

    #27268 Antwort
    Toengel
    Toengel
    Keymaster

    Tachchen,

    spiel mal ein Video mit Dolby Atmos am TV ab… kommt das auch an der Soundbar als Dolby Atmos an? 😉

    Toengel@Alex

    #27269 Antwort
    Avatar
    cdb87

    Wenn das Tonmaterial des Filmes Dolby Atmos ist, wird das vom meiner Soundbar als Dolby Atmos ausgegeben.
    Was ist bei den neuen TVs da anders? 🤔

    #27270 Antwort
    Toengel
    Toengel
    Keymaster

    Tachchen,

    ich bin gerade auch etwas verwirrt…

    Alle TVs mit TPM171E (Chassis TPM17.1 und TPM18.1) haben im Handbuch einmal das Wort „Dolby Atmos“ stehen… Die TVs ab 73×3 sogar im Datenblatt… Die 2017er jedoch nicht…

    Selbst die Saphi-TVs haben im Handbuch „Dolby Atmos“ einmal drin stehen…

    Kannst du den in Netflix Dolby Atmos abspielen? Bzw. wird es dir als verfügbar angezeigt?

    Toengel@Alex

    #27271 Antwort
    Avatar
    cdb87

    Also hab das Audioformat auf Mehrkanal (Bypass) gestellt, so wie in der Bedienungsanleitung erklärt.
    Netflix nutze ich nicht. Streame über Apple TV. Da wird Dolby Atmos erst mit tvOS 12 verfügbar sein.
    Soviel ich weiß nutzen alle Streaming-Dienste Dolby Atmos in einem Dolby Digital Plus Container wegen der begrenzten Datenrate beim Streaming.
    Ich benutze die Philips Fidelio B8.
    Habe bislang noch kein Dolby Atmos über Streaming ausprobiert.
    Die Soundbar zeigt mir aber vorne an, welches Signal sie empfängt. Und wenn Dolby Atmos Content gesendet wird, wird mir das angezeigt auf der LED-Anzeige.
    Haben die neuen TVs e-arc bzw hdmi 2.1-Anschlüsse?

    #27272 Antwort
    Toengel
    Toengel
    Keymaster

    Tachchen,

    wenn DA via DD+ transportiert wird, kann ich mir das gut vorstellen, dass das geht. Ist ja komprimiert und die Bandbreite von ARC würde dafür ausreichen.

    Ich versuche mehr rauszufinden.

    eARC wäre natürlich super, da hier wesentlich mehr Bandbreite und unkomprimierte Tonformate ausgegeben werden könnte. Diese müsste der TV natürlich auch über HDMI annehmen können. Dazu könnte man theoretisch erstmal die EDID-Informationen der HDMI-Eingänge auslesen. Bisher (bis HDMI 2.0) war da oft nur PCM 2.0, E-AC3, AC3, DTS Core möglich… Kannst das ja mal auslesen, falls du einen PC zur Hand hast…

    Toengel@Alex

    #27276 Antwort
    Avatar
    cdb87

    Fürs Streaming ist sicherlich gar kein eARC nötig, da immer nur eine begrenzte Datenrate zur Verfügung stehen wird nehme ich mal an.
    Wird höchstens interessant, wenn man einen Blueray-Player anschließen möchte und unkomprimierte Tonformate über die Blueray haben könnte mit eARC.

    #27277 Antwort
    Avatar
    cdb87

    Trotzdem nochmal die Frage:
    Was haben dann die neuen TVs an Mehrwert bzgl Dolby Atmos, wenn dies bereits jetzt funktioniert?
    EARC?

    #27278 Antwort
    Avatar
    Mbp

    Ich denke nicht, dass du wirkliches Dolby Atmos rausbekommst.
    Du sagst ja selber, du schaust kein Netflix.
    Wenn Atmos funktionieren würde, sieht man zum einen das Atmos Symbol bei Netflix, da wo auch 4K oder HDR steht.
    Eventuell zeigt dir deine Soundbar einfach nur den Upmixer an.

    Habe gerade in der Bedienungsanleitung vom POS9002 geschaut, dort steht auch etwas mit Dolby Atmos drin.
    Funktionert aber definitiv nicht.

    #27280 Antwort
    Toengel
    Toengel
    Keymaster

    Tachchen,

    ich denke, dass wenn Atmos in DD+ (E-AC3) verpackt ist, dass dies schon geht.

    Die Frage, die jetzt im Raum steht, ist, ob die neuen eARC können und die HDMI-Eingänge auch entsprechend HD-Audioformate annehmen können…

    Ich versuche jetzt noch mehr rauszufinden…

    Toengel@Alex

    #27282 Antwort
    Avatar
    cdb87

    Dolby Atmos ist kein eigenständiges Tonformat. Es wird entweder in Dolby Digital Plus verpackt oder Dolby True HD.
    Streamingplattformen werden sicherlich weiterhin auf Atmos in DD+ verpackt setzen (komprimiert), da ja einfach die Datenraten begrenzt sind.
    Übe eine Blueray wäre Atmos in Dolby True HD verpackt (unkomprimiert) natürlich möglich. Dazu wird dann aber eARC benötigt.
    Da ich nur Filme streame, reicht mir das Atmos-Signal über DD+. Und es ist wirklich Atmos das rauskommt, aber halt komprimiert und verpackt in DD+.
    Wie gesagt, kann mir nicht vorstellen, dass über ne Streamingplattform wegen der begrenzten Datenraten mehr geht.
    Habe auch noch nie Dolby True HD über Streaming gesehen. Gibts doch nur bei Blueray.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 38)
Antwort auf: Philips: OLED803, OLED903 und OLED983 sind Dolby Atmos kompatibel
Deine Information: