Philips 2012: Google schaltet YouTube am 30.6.2017 ab

Philips 2012: Google schaltet YouTube am 30.6.2017 ab

()

Tachchen,

Google stellt die Unterstützung für die YouTube App für Fernseher zum 30.6.2017 ein. Das heißt, dass YouTube nicht mehr auf Philips TV-Geräten/-Fernsehern der folgenden Serien verfügbar ist:

Bereits in der Vergangenheit wurde durch die Umstellung der YouTube API von Version 2 auf Version 3 die Unterstützung auf Philips Modellen des Jahrgangs 2011 gestrichen.

Wer weiterhin YouTube auf diesen Geräten schauen will, der kann YouTube via HDMI-Sticks nachrüsten; beispielsweise mit einem Amazon Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung. Damit hat man auch gleich Zugang zu Amazon Video und Netflix.

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Update 1 (3.1.2018):

Wer Probleme mit YouTube auf 2013, 2014 und 2015er TVs hat, schaue sich folgendes FAQ an.

Die Bewertung des Beitrags ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

3 Gedanken zu “Philips 2012: Google schaltet YouTube am 30.6.2017 ab”

  1. Also, Philips sollte hier endlich den A…h hochkriegen und ein Firmware-update anbieten.
    Erst die Kisten teuer verkaufen und dann nach einiger Zeit nichts mehr für die Käufer tun….
    Wem kann man dann noch raten, Philips zu kaufen?

    • Tachchen,

      4-5 Jahr später muss man nicht unbedingt Updates mehr bringen… YT läuft auch auf vielen alten TVs anderer Hersteller nicht mehr. Ist kein Philips-spezifisches “Problem”…

      Toengel@Alex

  2. Ich war noch nie so glücklich als der 6 jährige Philips TV kaputt ging. Habe leider noch zwei. Solche Krücken als Fernseher gibt es sonst nirgends mehr. Auch die HiFi Anlage 6600 ist mittlerweile 6 jährig und ebenfalls defekt. Ich bin so befreit und kaufe jetzt einen Panasonic.
    Irgendjemand musste ja mal was positives schreiben.

Schreibe einen Kommentar