Philips: Verkauf der AVM-Sparte an Gibson Brands Inc. (Update 1)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Jetzt bewerten!)
Loading...

Tachchen,

nachdem der Verkauf der AVM-Sparte (WOOX Innovations, 100% Philips-Tochter) an Funai letztes Jahr geplatzt ist, wurde jetzt ein neuer Käufer gefunden: Gibson Brands Inc.

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA) today announced that it has signed an agreement regarding the sale of WOOX Innovations, its Audio, Video, Multimedia and Accessories business, to Gibson Brands, Inc., a global music and lifestyle company. Under the terms, Gibson Brands will pay $135 million and a brand license fee, relating to a license agreement for an initial period of 7 years. The deal is expected to close in the second half of 2014, subject to customary conditions, including regulatory filings and works council procedures.

Weiter geht es in der englischen Pressemitteilung.

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Update 1 (29.4.2014):

Hier die deutsche Pressemitteilung.

2 Gedanken zu “Philips: Verkauf der AVM-Sparte an Gibson Brands Inc. (Update 1)”

  1. Ich halte den Verkauf der Sparte zwar für vollkommen ohne Not und Sinn, aber mit Gibson hat WOOX wohl ein qualitativ gutes neues Zuhause gefunden. Ich hoffe, dass die 2000 Mitarbeiter größtenteils alle bleiben dürfen.

  2. Also Gibson zalht 98 m€, Funai sollte 150 m€zahlen. Unterschiedlich können natürlich die Lizens-gebühren die die nächste Jahren zu zahlen sind sein. Aber anscheinend sollte Woox dringend weg bei Philips…

Schreibe einen Kommentar