Dear Philips: PLEASE FIX YOUR SERVER ISSUES!!!

(x abgestimmt)

Dear guys at Philips,

whoever is responsible for the IP-EPG and SmartTV server: MOVE YOUR ASS and FIX your issues!

It’s a shame that you (again) have problems with your infrastructure! So many people have problems to use their TVs / AVM devices due to the broken server connections! Even USB-Recordings are not playable due to the dependency of IP-EPG!

Are you sleeping that you can’t fix such a problem in over 3 weeks? Since over 3 years you have permanently problems with your IT – especially on christmas time!!!

THIS IS RIDICULOUS!

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

Die Bewertung des Beitrags ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

23 Gedanken zu “Dear Philips: PLEASE FIX YOUR SERVER ISSUES!!!”

  1. Die beste Lösung: Ein externer Receiver (Sky, VU+ usw.) und gleicht herrscht Ruhe. Das alte Philips Leiden: Hardware top, Software Schrott.

    • Tja, nach ca. 2 Monaten Erfahrung mit dem 8708 muß ich auch sagen: Die Firmware ist mehr als vorsintflutlich. Sämtliche Komfort-Features wie EPG, Smart TV, USB-Speicher funktionieren so leidlich und sind alles andere als nutzerfreundlich – von diversen Abstürzen mal abgesehen (alleine dafür bräuchte es schon einen ‘echten’ Netzschalter) – evtl. bin ich aber auch von meinem Topfield verwöhnt.
      Beispiele: wieso ist der EPG von der Pausenfunktion abhängig, oder wieso kann der interne Sat oder DVB Empfänger nicht auf die USB Platte zwischenspeichern während ein anderes HDMI Signal von externer Quelle angezeigt wird? – scheinbar ist der Firmware nicht für Multitasking ausgelegt.
      Der Topfield SAT Receiver speichert bis zu 4 Signale (aus 2 Bouquets) und erlaubt dazu das Sehen von Aufzeichnungen, den letzten Stand des EPG, Pausenfunktion etc. parallel (man merkt schon gar nicht, was alles im Hintergrund läuft.
      Ich hatte sowieso nicht geplant, den Topfield zu ersetzen, aber was Philips sich mit der Firmware erlaubt ist schon eine Frechheit.

      • Nachdem ich mich über mehrere Jahre mit der Firmware meines 55PFL7606 geärgert hatte, habe ich bei meinem neuen 65PFL9708 gleich auf einen externen Receiver gesetzt. D. h. sowohl am 55PFL7606 als auch am 65PFL9708 hängt jetzt ein Sky-Receiver und es herrscht Ruhe im Karton. Nachdem auch die höherpreisigen Geräte der Konkurrenz inzwischen oft nur noch Single-Tuner anbieten, stellt sich die grundsätzliche Frage, wie sinnvoll die Nutzung eines internen Receivers nebst integriertem EPG überhaupt noch ist. Bei uns kommt es oft vor, dass wir was ansehen und parallel was aufnehmen wollen. Da der Sky-Receiver einen Doppeltuner an Bord hat, ist das kein Problem. Den VU+ kann man sogar bis zu vier Tuner bestücken. Warum überhaupt noch Philips? Weil es die Combo aus sehr guter und preisgünstiger Hardware mit passivem 3D und Ambilight nirgends anders gibt. Smart-TV nutze ich nur hin und wieder mal ein Youtube-Video zu schauen (65PFL9708) und das funktioniert soweit ganz gut. DLNA hat noch Bugs, aber im Support-Forum gibts eh keine brauchbare Antwort (ein gemeldeter Bug bei Benutzung des UHD-Ports steht schon seit Wochen unkommentiert im Forum), so dass ich mittelfristig die ganze Logik wohl in einen (weiteren) externen Receiver auslagern werde und den TV wirklich nur noch als Monitor verwende. Das Philips das Firmware-Problem noch jemals in den Griff bekommt, halte ich für ausgeschlossen. Nachdem jetzt angedroht wurde, auf Android zu wechseln, kann man sich ausmalen, wie gut die Geräte in den ersten 2-3 Generationen mit Android funktionieren werden.

        • Preisgünstig ???

          Ohne Ambilight, 21:9 ( gibt es ja nicht mehr nun…) und das gute Bild wäre ich wohl nicht mehr bei Philips.
          Aber empfehlen werde ich Philips nie wieder.

  2. Nie mehr wieder einen Philips-TV. Es ist sinnlos. Das was die Software Schrott ist, macht die hervorragende Bildqualität nicht wett. Bei meinem Glück hält das Teil ewig.

  3. Gestern habe ich per Chat bei Philips nachgefragt WANN endlich das EPG stabil laufen wird. Und als “Beratung” bekam ich die Antwort: steigen Sie doch um auf EPG vom Sender….. Das ist zwar eine vernüftige Aussage, aber tja….

    Auf meine Frage wann endlich das My Remote Recording kommt, kam wieder die Antwordt (die nicht stimmt weil Philips mich schriftlich bestätigt hat das es für die xxx7 Modellen NIE kommt): bald, sehr bald….

    WARUM verbreitet dieser Desk (HelpDesk kann mann es nicht nennen) von Philips immer so viel Unsinn ???

  4. Warum gibt es denn überhaupt bei Philips zwei Wege den epg zu beziehen, also Sender und Netzwerk? Bei Samsung und Panasonic funktioniert es ja auch ganz einfach…

  5. Philips ? Das (TV Geräte Sparte) gehört jetzt doch alles TP Vision. Und was sollen die (mit weniger Leuten, weniger Geld und “weniger/null” Erfahrung) mehr hinbekommen als Philips zuvor ?? Hab meinen Philips auch nur als Anzeigegerät und nen schönen Telekom Entertain SAT Receiver dran. Der nimmt alle auf und das sogar von unterwegs mit dem Handy programmiert …

  6. Genervt ist noch milde ausgedrückt … Da in Deutschland der Besitz von Sprengstoff leider nicht erlaubt ist, kann mein Philips-TV froh sein, am 31.12.2013 um 24.00 Uhr nicht als Feuerwerk vor meinem Haus in die Luft “befördert” worden zu sein …

  7. Am Freitag letzte Woche, 24.01.2014 funktionierte mal wieder nix mehr.
    Nach dem drücken der SmartTV Taste ist der Fernseher einfach eingefroren und man konnte weder an noch ausschalten/umschalten…

Schreibe einen Kommentar