Hintergrund: Was ist HbbTV und wie funktioniert es?

Tachchen,

der (neue) Standard HbbTV  – auch als “Videotext 2.0” bekannt – kommt in letzter Zeit immer mehr in das Blickfeld der TV-Interessierten. Ich versuche deshalb kurz zu beschreiben, worum es dabei eigentlich geht:

Hybrid broadcast broadband TV (HbbTV) ist ein anerkannter Standard für Hybrid-TV. Ähnlich dem Videotext werden zusätzliche Informationen des Programmanbieters angezeigt… [Quelle 1]

Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, wie diese Hybrid-Informationen zum TV bzw. zur Set-Top-Box gelangen können.

HbbTV 1.5 Specification Overview
HbbTV 1.5 Specification Overview

Wie in der obenstehenden Grafik zu sehen ist, kann ein sogenanntes Hybrid Terminal sich zu zwei Netzwerken gleichzeitig verbinden (Broadcast- und Broadband-Netzwerk) [Quelle 2].

  • Zum einen mit einem DVB-Netzwerk (Broadcast: hier im Beispiel DVB-S, aber auch DVB-T oder DVB-C sind möglich). Über diese Verbindung können normale lineare Audio/Video-Inhalte (Linear A/V Content), Anwendungsdaten (Application Data) und Steuersignale (Application Signaling Information) empfangen werden. Selbst wenn keine Internet-Verbindung (Broadband) vorhanden ist, können Sender zugehörige Anwendungen empfangen werden. Zusätzlich können (Stream-)Ereignisse über das Broadcast-Netzwerk an eine Anwendung signalisiert werden.
  • Zum anderen kann eine Verbindung zwischen HbbTV-Gerät und Internet hergestellt werden. Diese kann im Gegensatz zur Broadcast-Verbindung auch eine bidirektionale Verbindung zum Inhalteanbieter (Application Provider) sein. Über diese Verbindung können Anwendungsdaten und nichtlinearer Audio-/Video-Inhalt (z.B.  Video on Demand) empfangen werden. Auch kann über diesen Weg der Download von Audio-/Video-Inhalten stattfinden, welcher nicht in Echtzeit stattfinden muss.

Die HbbTV-Spezifikation (in Version 1.1.1) basiert dabei auf bereits existierenden Standards und Web-Technologien wie [Quelle 3]:

Die Zusammenhänge und die Erweiterungen im HbbTV-Standard in Version 1.5 sind in folgender Grafik dargestellt [Quelle 4]:

HbbTV 1.5 Specification Overview
HbbTV 1.5 Specification Overview

Mit den Erweiterungen der Version 1.5 werden zusätzlich folgende Standards unterstützt:

Neben diesen hinzugekommenen Standards kann ein 7-Tage-EPG jetzt aus dem Broadcast-Signal heraus einheitlich für alle HbbTV-Empfänger automatisch generiert werden – auch für solche, die nicht an das Internet angeschlossen sind.

HbbTV-Kompatibilität von Philips TV-Geräten

Damit HbbTV genutzt werden kann, müssten TV-Geräte eine HbbTV-fähige Software haben. Bei Philips wird dies über den integrierten Opera-Webbrowser sichergestellt. Die erste Philips TV-Generation, die einen HbbTV-kompatiblen Opera-Browser integriert hat, ist die 2011er TV-Generation (xxPFLxxx6). Bei diesen ist HbbTV in Version 1.1.1 integriert.

Beispiel

Ein sehr gutes Beispiel für eine gelungene HbbTV-Umsetzung kann bei der ARD betrachtet werden. Entweder kann man sich auf den Webseiten von ARD Digital Beispielbilder anschauen oder man drückt während man ARD schaut die rote Taste bei HbbTV-kompatiblen Endgeräten (bei Philips TV-Geräten sollte man immer die neuste Firmware installiert und in der TV-Konfiguration HbbTV aktiviert haben).

Quellen:

  1. Wikipedia
  2. Hybrid Broadcast Broadband TV, ETSI TS 102 796 V1.1.1 (2010-06), Technical Specification
  3. www.hbbtv.org, Specification Background
  4. HbbTV Specification Version 1.5, 16.3.2012

Toengel@Alex

Follow me on Twitter (@PhilipsToengel)

23 Gedanken zu „Hintergrund: Was ist HbbTV und wie funktioniert es?


  1. Warum kann man diesen Dienst eigentlich nicht uneingeschränkt auf Fernsehern von Philips nutzen? Ich dachte eigentlich als ich mir letztes Jahr meinen 32PFL7406K/02 gekauft habe, das der HbbTV fähig ist. Aber ich kann den Service ja nur über die von Philips bereitgestellen Apps nutzen.


    • Tachchen,

      installier die neuste Firmware 14.96, aktivre HbbTV im TV-Setup. Dann öffne die ARD und drücke die rote Taste… dann sollte die ARD Startbar kommen.

      Übrigens, falls du bei einem Kabelanbieter bist, kann es gut sein, dass kein HbbTV-Broadcast-Signal mitgesendet wird, obwohl der Sender eins anbietet. Dann öffnen sich die Mediatheken vie NetTV. Bei der ARD sollte HbbTV aber generell bei allen Anbieter aktiviert sein.

      Toengel@Alex


    • ich habe die neueste Firmware installiert, hat aber leider nichts gebracht. Ich habe bei meinem kleinen Münchner Kabelanbieter (KMS) angefragt und zur Anwort bekommen das laut ihren Unterlagen HbbTV nur über das Interenet eingespielt wird. Also ich kann diese neue Leiste von der ARD leider nicht sehen 🙁 und nun?


  2. Hab heute im Saturn gesehen, wie HBBTV auf einem 40pfl5007 über den Kabelanschluss funktioniert. War bei weitem schneller, als über das Internet bei meinem 2011er Modell


  3. Sehe ich das richtig, dass HBBTV auf 2011 Geräten nur über das Internet funktioniert? mein 9706 fragt mich nämlich immer nach einer Internetverbindung wenn ich den roten Knopf drücke. Das war bei dem 2012er Modell anders…


  4. Bei mir öffnet sich bei Druck auf die rote Taste immer nur die jeweilige Mediathek des gerade aktuellen Senders. Ist das normal? Beim Programmwechsel erscheint unten rechts kurz ein rotes Feld, was wohl signalisiert, dass ich HbbTV korrekt aktiviert habe.
    (DVB-T, Internet über LAN)


  5. Hallöchen,
    ich habe einen 2010 32PFL9705K02. HBBTV hat mal darauf funktioniert. Aber nach einigen Software-Updates ( jetzige 0.140.47.0 ) war HBBTV im DVB-S verschwunden. Im Bereich DVB-T kommt bei der ARD nur die Mediathek, aber kein erweiterter Videotext.
    Weis irgendwer, ob PHILIPS dies für mein Modell mal mit einer neuen Software ändert und HBBTV wieder funktionsfähig macht??


    • Tachchen,

      HbbTV hat noch nie auf 2010er TVs funktioniert, da der Opera-Webbrowser gar nicht die notwendigen Funktionalitäten mitbringt. Das nur die Mediatheken kommen, ist normal. Mir der richtigen URL geht auch der erweiterte Videotext (so halbwegs). Wahrscheinlich ging es früher besser, da die ARD diese Inhalte mit weniger Features ausgestattet hatten und somit lief es auch auf den 2010er TVs. Inzwischen sind diese Angebote aber so komplex und nutzen alle HbbTV-Features wesentlich besser aus…

      Toengel@Alex


      • …habe das gleiche Problem wie Stefan oben und frage mich, warum es „normal“ ist, dass nur die ARD-Mediathek funzt? Warum verwendet Philips nicht eine andere URL? Wenn ich bspw. via NetTV->Internet-App auf http://www.hbbig.com gehe und dort ARD-EPG aufrufe (mit meinem 42PFL7456k/02), dann kann ich die volle ARD-HbbTV-funktionalität nutzen…

        Wäre Dir sehr dankbar für weitere Infos, wenn Du welche hast (z.B. etwaige kommenden Updates betreffend…)

        Danke und beste Grüße
        garrow


        • Tachchen,

          bei einem 2011er TV (xxPFLxxx6), bei dem in den Optionen auch HbbTV aktiviert ist, sollte beim Drücken der roten Taste bei ARD auch die ARD-Startleiste kommen.

          Toengel@Alex


              • hi,

                beides ja.

                und wenn ich via net-tv auf hbbig.com gehe kann ich von dort auch das ard-hbb-TV nutzen, wo es dann voll und ganz funktioniert (nur eben nicht parallel zum tv). allerdings ist’s dann auch ne andere url, daher meine vermutung meines vorherigen kommentars…

                sg
                garrow


              • ps: habe auch mal bei philips heute angeklopft: mal schauen was die (v.a.) wann antworten. trotzdem wär ich Dir natürlich sehr dankbar für jede Idee… meine kompetenz reicht da an ihre grenzen…


              • vielleicht ist auch folgende beobachtung noch von bedeutung: jedesmal wenn ich das ARD-HbbTV zum ersten Mal nach einem Ausschalten des Fernsehers aufrufen möchte, kommt kurz im Bild eine Grafik, die anzeigt, dass sich der TV „anmeldet“… (sind 3 schritte, ähnliche grafik wie bei Senderinstallation „1,2,3….“

                …weiß nicht ob das hilft…


      • ….habe das Zwischenmodell 46PFL9715K/02 – ist das ein 2010 oder 2011 Modell?
        HbbTV-Einstellungen hab ich (noch?) nicht gefunden…..

Kommentar verfassen

Advertisment ad adsense adlogger